Aktuelle Neuerscheinungen

  • Abfall
  • Nebensachen
  • Vom Übersetzen
  • Der Heimatinstinkt
  • Die 7 größten Irrtümer über Frauen, die denken
  • Splitter
  • Die Einsamkeit der Wüste
  • Waldwand
  • Zonen der Selbstoptimierung
  • Gesammelte Werke. Band 3.2

Matthes & Seitz Berlin aktuell

  • Deutscher Preis für Nature Writing

    Deutscher Preis für Nature Writing

    Preisträgerin 2017: Marion Poschmann

    Matthes & Seitz Berlin vergibt in Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz erstmalig einen Preis für Nature Writing in Verbindung mit einem Aufenthaltsstipendium für die Insel Vilm bei Rügen. Mit dem Preis möchten die Stifter künftig ein Mal jährlich Autorinnen und Autoren auszeichnen, die sich in ihrem literarischen Werk auf ›Natur‹ beziehen und knüpfen damit an die vor allem in den USA und in Großbritannien ausgeprägte schriftstellerische Tradition des Nature Writing an.

    mehr
  • Bernd Heinrich: Heimatinstinkt. Das Geheimnis der Tierwanderung

    Bernd Heinrich: Heimatinstinkt. Das Geheimnis der Tierwanderung

    Was ist Heimat und wozu brauchen wir sie? Auf der Suche nach einer Antwort folgt der Biologe Bernd Heinrich den Vogelzügen, Fischschwärmen und den Wanderungen der Säugetiere, beschreibt ihre Bauten und erforscht die Geschichte seines eigenen Hauses, in das er seit seiner Jugend alljährlich wiederkehrt - eine Reise zu den geheimnisvollen Ursprüngen eines biologischen Bedürfnisses.

    mehr
  • Beatrix Langner: Die 7 größten Irrtümer über Frauen, die denken

    Beatrix Langner: Die 7 größten Irrtümer über Frauen, die denken

    Frauen, die denken, denken anders, sie sind männlich und unsexy, schlechte Mütter und gefährlich oder werden als gottgleich gesehen und retten mindestens die Welt: Diese Vorurteile scheinen seit der Antike in Stein gemeißelt - und zwar bei Männern und bei Frauen. Streitlustig und gelehrt unternimmt Beatrix Langner eine Expedition durch die Geschichte der 7 größten Irrtümer über denkende Frauen und fordert nicht weniger als eine neue Denkweise, die die Geschlechter im Geiste versöhnt.

    mehr
  • Der neue Almanach für das Frühjahrsprogramm 2017: Hier finden Sie ausgewählte Leseproben aus dem kommenden Belletristik-Programm von Emmanuel Carrère, Thomas Espedal, James Gordon Farrell, Chris Kraus, Jakob Nolte, Mathieu Riboulet, Philipp Schönthaler und Éric Vuillard.

    mehr
  •  Edward Abbey: Die Einsamkeit der Wüste

    Edward Abbey: Die Einsamkeit der Wüste

    »In diesem Gleißen glänzender Leere, in dieser ariden Intensität schierer Hitze, mitten im Herzen einer fremdartigen Einsamkeit, einer großartigen Stille und großen Verlassenheit, ziehen sich sämtliche Dinge in unerreichbare Fernen zurück, sie reflektieren das Licht, sind aber unmöglich zu berühren, sie machen alle Gedanken zunichte und alles Menschengemachte zerfällt zu einer Zuckung wirbelnden Staubs weit draußen in der goldenen Wüste.«

    mehr
  •  Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2017 für Mathias Énard

    Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2017 für Mathias Énard

    »Ich weiß nicht mehr, in welchem Moment genau ich beschlossen habe, diese Reise anzutreten und dich nach Sibirien zu bringen, in Moskau jedenfalls, der Stadt der tausendunddrei Kirchtürme und der sieben Bahnhöfe, zitterte ich erst einmal im Nieselregen und hielt Jeannes Hand; sie war bleich und zerbrechlich, hatte dunkle Augenringe und ihr Atem roch nach Ether, nach Wodka oder Medikamenten«. Durch die »sanfte Droge Erinnerung« erzählt Mathias Énard in seinem Roman ›Der Alkohol und die Wehmut‹ die große Geschichte von unstillbarer Sehnsucht, von Urbildern und unerfüllbaren Träumen – eines Erzählers, eines Landes, einer Generation.

    mehr