Aktuelle Neuerscheinungen

  • Die Spiele und die Menschen
  • Der Liberalismus der Rechte
  • Schreckliche Gewalten
  • Des Menschen Element
  • Meta! Das Ende des Durchschnitts 8. »Premium«
  • Mao Zedong. ›Es wird Kampf geben‹
  • Schafe
  • Brennnesseln
  • Strategien der Wirtsfindung

Matthes & Seitz Berlin aktuell

  • Helwig Schmidt-Glintzer: Mao Zedong

    Helwig Schmidt-Glintzer: Mao Zedong

    »Als der junge Mao Zedong im Frühjahr 1911 - er befand sich im 18. Lebensjahr und war damit 18 sui, wie man in China zählt - seine engere Heimat verließ und zu Fuß nach Changsha, der Hauptstadt der Provinz Hunan, ging, eröffnete sich ihm eine neue Welt.« Helwig Schmidt-Glintzers Biografie wagt eine neue Perspektive auf den ›großen Steuermann‹ Mao Zedong und die Geschichte Chinas im 20. Jahrhundert.

    mehr
  • Fethi Benslama: Der Übermuslim

    Fethi Benslama: Der Übermuslim

    Junge Menschen, die keineswegs als besonders religiös gelten, radikalisieren sich innerhalb kürzester Zeit und wollen in den heiligen Krieg ziehen, dem Dschihad ihr Leben opfern und andere mit in den Tod reißen. Was treibt sie dazu? Fethi Benslama, einer der wichtigsten Islamismusexperten in Frankreich, zeigt, dass Erklärungen, die auf den Islam oder soziale Umstände zielen, nicht ausreichen.

    mehr
  • Jakob Nolte: Schreckliche Gewalten

    Jakob Nolte: Schreckliche Gewalten

    Eines Nachts verwandelt sich Hilma Honik in ein Monster und tötet ihren Mann. Ihre Kinder sind von nun an auf sich selbst gestellt. Iselin entscheidet sich dafür, in Bergen zu bleiben und Edvard bereist die Ränder der Sowjetunion auf dem Weg nach Afghanistan. »Es ist ein Roman, der fortlaufend Überschuss produziert: an Details, an Einfallsreichtum, an Humor, an Edeltrash, an eigenwilligen Sätzen, an Boshaftigkeit.« - David Hugendick, Zeit online

    mehr
  • Ludwig Fischer: Brennnesseln. Ein Portrait

    Ludwig Fischer: Brennnesseln. Ein Portrait

    Ludwig Fischer schildert die enge und vielfältige Beziehung zwischen dem Menschen und dem wehr- und nahrhaften Gewächs und verfolgt dessen wechselhafte Geschichte vom verwünschten Unkraut bis zur wichtigsten wilden Nutzpflanze - von kultischen Gebräuchen bis zum textilen Gebrauch, von schmerzhaften Reizungen bis zur heilenden Wirkung.

    mehr
  • Eckhard Fuhr: Schafe. Ein Portrait

    Eckhard Fuhr: Schafe. Ein Portrait

    Kaum ein Tier hat auf uns eine so tröstliche Wirkung wie das sanftmütig blökende Schaf. In seinem Tierportrait erzählt Eckhard Fuhr vom jahrtausendealten, wechselhaften Miteinander von Mensch und Schaf unter treuer Begleitung des Hundes - und zeigt, wie es uns heute lehren kann, aus dem Herdentrieb der Naturausbeutung auszuscheren.

    mehr
  • Brigitta Falkner: Strategien der Wirtsfindung

    Brigitta Falkner: Strategien der Wirtsfindung

    Brigitta Falkner entwirft in ihrer fröhlichen Parasitenkunde ein hintersinniges Gespinst aus faktengesättigter Erkenntnis und rauschhafter Poetisierung, in dem Naturkunde mit Elementen der Graphic Novel verschmilzt. Im symbiotischen Wechselspiel von Bild und Text verschwimmen die flirrenden Trennlinien zwischen Fakt und Fiktion, Schmarotzer und Wirtskörper - ein einzigartiges Epos über die wundersame Welt des Parasitismus.

    mehr