Susannah Heschel

Susannah Heschel lehrt am Department of Religion des Dartmouth College in den USA und ist eine der bekanntesten und streitbarsten Stimmen zu jüdischen Themen und zum Feminismus. Sie wurde 1956 als Tochter des Rabbiners Abraham Joshua Heschel geboren. Zu ihren bekanntesten Büchern gehören: The Aryan Jesus: Christian Theologians and the Bible in Nazi Germany (Princeton University Press, 2008; Paperback 2010) und Abraham Geiger and the Jewish Jesus (Chicago: University of Chicago Press, 1998). Für das deutsche Publikum ist der geplante Band von Fr. Heschel besonders interessant, weil er anhand der Biographien einiger bedeutender deutsch-jüdischer Gelehrter des 19. und frühen 20. Jahrhunderts  die jüdische Faszination für den Islam beschreibt und in den Zusammenhang der Bemühungen um intellektuelle und staatsbürgerliche Emanzipation stellt. Vor dem Hintergrund einer seit der Shoa vielbeschworenen christlich-jüdischen Kultur sowie der Schwierigkeiten im Umgang mit dem Islam und Muslimen im heutigen Deutschland,  ist ein Rückblick auf Rolle des Islams für das deutsch-jüdisches Selbstverständnis ein interessanter Beitrag zur heutigen Debatte zur Position von nicht-christlichen Traditionen und Menschen in der Bundesrepublik.

Susannah Heschel