Krähen

Ein Portrait

Krähen
Krähen
Ein Portrait

Reihe: Naturkunden
155 Seiten, Hardcover (gebunden)

Erschienen: 2013
ISBN: 978-3-88221-048-4
Preis: 18,00 €

Eine Liebeserklärung an die schwarzen Vögel

Die Familie der Krähen, wissenschaftlich Corvidae, ist eine in der Entwicklungsgeschichte der Singvögel relativ junge Familie. Sie umfasst 123 Arten, zu denen auch Elstern und Häher zählen; ihre engsten Verwandten sind die Paradiesvögel. Anders als diese kommen die meist schwarz gefärbten Krähen beinahe überall auf der Erde vor. Die Mythen, die sie von jeher begleiten, sind ebenso dunkel wie sie und handeln fast immer von Übel und Tod. Selbst die zunehmende Erforschung ihrer herausragenden Intelligenz konnte sie nicht von ihrem schlechten Ruf befreien. Im Gegenteil: Dass Krähen über ein Gedächtnisvermögen verfügen, das sogar jede menschliche Kapazität übersteigt, scheint nur ein weiterer Ausweis ihrer Unheimlichkeit zu sein. Cord Riechelmann, »der einzige wirkliche Tierjournalist, den wir haben« (Jakob Augstein), erzählt die erstaunliche Natur- und Kulturgeschichte dieser klugen Vögel und stellt zwanzig Krähenarten vor, die er selbst auf fünf Kontinenten beobachten konnte. Sein Tierportrait vermittelt nichts weniger als den unvoreingenommenen Blick auf das scheinbar Vertraute.

Pressestimmen

»Hier ist alles an seinem Platz. [...] Wenn man einem verlegerischen Programm so trauen kann in Hinsich auf Seriösität, Pracht, Geschmack, Intelligenz, dann würde ich mir wünschen, man könnte im Voraus subskribieren und würde vorher über die Bücher nichts erfahren. Sie kämen als Überraschungspakete und der Inhalt wäre jedes Mal so erstaunlich, dass man es gar nicht glauben kann.«
Andreas Maier, Die Zeit, 12. Dezember 2013

»So klug und elegant erzählt Cord Riechelmann über die Krähe in diesem fein illustrierten Buch, dass man den krächzenden Stadtbewohner vielleicht nicht lieben, aber respektieren lernt.«
Susanne Kippenberger, Der Tagesspiegel, 01. Dezember 2013

»Riechelmann verbindet Mythos, Kulturgeschichte und Naturwissenschaft zum kurzweiligen Büchlein, nach dessen Lektüre eintritt, was wahre Naturbetrachtung auszeichnet.«
Andreas Wirthensohn, Sächsische Zeitung, 26./27. Oktober 2013

»Schließlich liefert Riechelmann kluge Beschreibungen einiger der weltweit 123 Corvidae-Arten, berichtet Erstaunliches über die Intelligenz der Tiere - und lädt zu deren Beobachtung ein. Was sich nach der Lektüre auch dringend empfiehlt.«
Frank Kallensee, MAZ, 31.8./1.9.2013

»Natur als etwas Lebendiges und daher Dynamisches  stellt Cord Riechelmann im ersten Band der Naturkunden dar, und zwar am Beispiel der Krähen. Riechelmann geht es darum, durch Beobachten ein kulturelles Verständnis für eine Tierart zu entwickeln. Wer das Buch gelesen hat, ist von den Vögeln fasziniert. Man möchte die Beobachtungen sofort überprüfen, ergänzen, ausbauen.«
Hansjörg Küster, FAZ, 22. August 2013


»Tiefschwarzer Kopfschnitt und zitronengelbes Kapitalbändchen, der schwarz geprägte Vogel auf anthrazitfarbenem, flexiblem Einband. Ein Fest für die Sinne.«
Nils Kahlefendt, Börsenblatt, 18.Juli 2013


»Krähen ist eine bunte Mischung von Betrachtungen über den schwarzen Vogel, uneinheitlich ein Genrezwitter, eine erfolgreich umgesetzte Idee von konzeptionellen Grenzgängern, die zu Vermittlern geworden sind: zwischen Philosophie und Biologie; zwischen Inhalt und Gestaltung; zwischen Naturwissenschaft und Literatur.«
Anne-Dore Krohn, Kulturradio RBB, 15. Juli 2013

»Dem Biologen Cord Riechelmann gelingt es, dem Leser auf sehr kurzweilige und unterhaltsame Weise, einen spannenden Überblick über Herkunft, Entwicklung und Verbreitung der Krähen zu geben. [...] Das Portrait ist in der wunderbaren Reihe Naturkunden erschienen, die die Autorin Judith Schalansky ins Leben gerufen hat. Die kleinen Büchlein sind überaus hochwertig hergestellt und liebevoll ausgestattet- eine Entdeckung.«         
Enneke Siedler, Lesart, Juli 2013