Nikolai Bucharin

Stalins tragischer Opponent

Nikolai Bucharin
Nikolai Bucharin
Stalins tragischer Opponent

636 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

Erschienen: 2014
ISBN: 978-3-95757-018-5
Preis: 39,90 €
Lenin bezeichnete ihn als »Liebling der Partei«, Stalin ließ ihn 16 Jahre später als »faschistischen Söldner« hinrichten: Kaum ein russischer Revolutionär durchlebte ein so wendungsreiches Schicksal wie Nikolai Bucharin. Politisch zwischen Extremen schwankend, war er die vielleicht schillerndste und zugleich tragischste Persönlichkeit der frühen Sowjetunion. Weder die öffentlich vollzogene Selbstkritik noch seine lebenslange Loyalität zu Stalin konnten ihn vor dem Terror des Regimes retten. Während Bucharins Exekution bei vielen Anhängern der Sowjetunion erste Zweifel weckte, ließ Stalin auch die Erinnerung an seinen langjährigen Mitkämpfer auslöschen.
In seiner fesselnden politischen Biografie zeichnet Wladislaw Hedeler das verhängnisvolle Leben des Massenagitators und Schmetterlingssammlers Bucharin nach, der nach seiner politischen Ächtung erst 1988 rehabilitiert wurde und dessen Theorien im Anschluss als Inspirationsquelle für die Perestroika dienten. Die Geschichte der Sowjetunion mit den Augen eines ihrer brilianten Vordenker und eines ihrer ungezählten Opfer.