Schmetterlinge

Ein Portrait

Schmetterlinge
Schmetterlinge
Ein Portrait

Reihe: Naturkunden
159 Seiten, Gebunden
Illustration: Falk Nordmann

Erschienen: 2016
ISBN: 978-3-95757-249-3
Preis: 18,00 €
»Psyche« war das altgriechische Wort für Schmetterling, und noch zur Zeit der Gegenreformation galt dieses Insekt als Symbol für die gläubige Seele. Heute verbinden wir mit den über Blumenwiesen flatternden Wesen vor allem Lebensfreude und Unbeschwertheit, kennen aber meist nicht mehr als eine Handvoll der 170 000 bisher beschriebenen Arten. Dieses kenntnisreiche Tierportrait schildert das kurze, aber erstaunliche Leben der mal schillernd, mal unauffällig gemusterten Falter – vom rätselhaften Raupenstadium bis zur plötzlichen Entpuppung, von der pheromongesteuerten Partnerwahl bis zur Eiablage. Was fühlt ein Schmetterling ? Was denkt er ? Träumt er womöglich ? Diese und andere Fragen beantwortet eine Frau, die es wissen muss. Denn dieses Buch erzählt auch die Metamorphose einer jungen Biologiestudentin, die in den griechischen Rhodopen binnen eines Sommers zur Schmetterlingsexpertin reift, jahrelang auf Sardinien Augenfalter beobachtet, ehe sie beschließt, in einem Klimaschrank der Amsterdamer Universität Schmetterlinge selbst zu züchten. Ein ebenso leichtfüßig wie lehrreiches Gespinst über Tag- und Nachtfalter – sowie über Menschen, die aus Liebhaberei und Forscherlust mit langstieligen Netzen über Sommerwiesen laufen.

Pressestimmen

»Die philosophischen Überlegungen, die in diesen Passagen zu finden sind, hat die Autorin mit gewohnter Leichtfüßigkeit eingearbeitet. Durch den Einblick in den Alltag des Doktor Caspari stellt sie nicht nur die Lebensbedingungen junger Forscher infrage, sondern rückt auch die Bedeutung ihrer spezialisierten Tätigkeit für globale Anliegen in den Blickpunkt. Zudem hat Andrea Grill ihre Geschichte mit Spannungsmomenten und unvorhersehbaren Wendungen versehen, sodass das Schicksal des Ich-Erzählers Caspari auf der paradiesischen Insel Mangalemi doch noch anders verläuft als erwartet.«
- Alexandra Millner, Die Presse

»Dieses Buch hat seinen Reiz für wissenschaftlich interessierte Leser ebenso wie für solche, die an Kunst und Kultur interessiert sind. Oder einfach nur für Menschen, die einen Sinn haben für schöne Wesen – denn das sind Schmetterlinge allemal!«
- Heiko Hillebrand, WDR

»Andrea Grill schafft es wirkich ausgesprochen kurzweilig und klug das Kulturgeschichtliche mit harten biologischen Fakten über den Schmetterling an sich zu verbinden.«
- Rosemarie Tuchelt, Hessischer Rundfuk

»Es ist spannend, den immer wieder aufgegriffenen Lebensgang der Autorin, ihr immer inniger und auch intensiven wissenschaftliches forschendes Verhältnis zur Falterwelt mitzuerleben. Hervorragendes hat sie so geleistet. Das Büchlein ist ein Kleinod, tiefe liebe zur Schmetterlingswelt und Natur insgesamt bezeugend, mit daraus erspriessendem energischen, ausdauernden Forscherfleiss.«
- Werner Schäfer, Gegenwart