Aktuelle Neuerscheinungen

  • Eine Reise auf den Berg Athos
  • Wanderlust
  • Höhlen. Obsession der Vorgeschichte
  • Tagebuch IV
  • Fox, oder der kleine Klavierschwindel
  • Verpflichtung, Loyalität, Exil
  • Leonardo da Vinci. Der Impetus der Bilder
  • Zurückgeben
  • Proflexionen
  • Niederungen und Erhebungen

Matthes & Seitz Berlin aktuell

  • Richard Schuberth mit dem Herbert Tumpel-Preis 2019 ausgezeichnet

    Richard Schuberth mit dem Herbert Tumpel-Preis 2019 ausgezeichnet

    Wir gratulieren! Für sein Buch »Narzissmus und Konformität. Selbstliebe als Illusion und Befreiung« ist der österreichische Autor Richard Schuberth mit dem Herbert Tumpel-Preis der Arbeiterkammer Österreich ausgezeichnet worden. Verliehen wurde der mit 7.000 Euro dotierte Preis bereits im Mai in Wien; die Laudatio hielt der Schriftsteller und Psychoanalytiker Dr. Sama Maani.

    mehr
  • 1. Fuldaer Literaturpreis geht an Johanna Maxl

    1. Fuldaer Literaturpreis geht an Johanna Maxl

    Die Nachwuchsautorin Johanna Maxl hat den in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen Literaturpreis der Stadt Fulda bekommen für ihren Debütroman »Unser großes Album elektrischer Tage«. Sie habe mit diesem Buch einen Text geschrieben, der durch die »Sicherheit ihrer literarischen Stimme« beeindrucke, sagte Jurysprecher und Literaturkritiker Christoph Schröder.

    mehr
  • Unser Herbstprogramm 2019

    Unser Herbstprogramm 2019

    Unsere aktuellen Herbstvorschauen sind da. Neben dem Hauptprogramm gibt es auch dieses Mal wieder eine eigene Paperback-Vorschau. Schauen Sie gerne einmal rein.

    mehr
  • Sebastian Unger erhält den Frankfurter Lyrik-Preis 2019

    Sebastian Unger erhält den Frankfurter Lyrik-Preis 2019

    Wir gratulieren Sebastian Unger, der für sein Buch »Die Tiere wissen noch nicht Bescheid« den erstmalig vergebenen Frankfurter Lyrik-Preis erhalten hat. Zur Begründung schreibt die Jury: »Seine Gedichte schaffen Welten, in denen die Grenzen zwischen Organischem und Anorganischem, zwischen Körper und Sprache neu figuriert werden. Die poetische Plausibilität, mit der das geschieht, hat die Jury beeindruckt.«

    mehr
  • Karin Uttendörfer mit »Tierreich« für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert

    Karin Uttendörfer mit »Tierreich« für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert

    Wir gratulieren! Karin Uttendörfer ist mit ihrer Übersetzung des Romas »Tierreich« des französischen Autors Jean-Baptiste Del Amo für den Preis der Leipziger Buchmesse 2019 nominiert. Der mit insgesamt 60.000 Euro dotierte Preis ehrt seit 2005 herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 21. März 2019 auf der Leipziger Buchmesse statt.

    mehr
  • 70. Geburtstag von César Aira

    70. Geburtstag von César Aira

    »César Airas Texte sind erfrischende Lockerungsübungen. Der Autor resümiert nicht das Gesamte des literarischen Erbes. Seine Sache ist eher, Gedanken wie Luftballons platzen zu lassen. Er ist der Agent der Leichtigkeit.« – Eberhard Geisler, NZZ

    Zum 70. Geburtstag des Autors erscheinen zwei neue Bände in der Bibliothek César Aira: »Das Testament des Zauberers Tenor« und »Was habe ich gelacht«.

    mehr

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.