Aktuelle Neuerscheinungen

  • Klimabilder
  • Der goldene Schlüssel und andere Verwandlungen
  • Ökologie der Angst
  • Das andere Schloss
  • Chinas leere Mitte
  • Zaitenklänge
  • Philosophie der Maschine
  • Schwindsucht
  • Equus. Wie Kleist nicht heißt
  • Das Abenteuer. Der Freund

Matthes & Seitz Berlin aktuell

  • Deutscher Preis für Nature Writing 2018 geht an Sabine Scho und Christian Lehnert

    Deutscher Preis für Nature Writing 2018 geht an Sabine Scho und Christian Lehnert

    Zum zweiten Mal vergibt der Verlag Matthes & Seitz Berlin in Kooperation mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) den Deutschen Preis für Nature Writing. Bestandteil des Preises ist neben dem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ein vom BfN vergebenes Aufenthaltsstipendium auf der Insel Vilm. Die Preisverleihung findet am 31. August 2018 um 17 Uhr im Elias-Kuppelsaal in Berlin mit Laudationes des Autors und Journalisten Cord Riechelmann und des Theologen Joachim Hake statt.

    Foto: © Horst Korn

    mehr
  • Martin Burckhardt »Philosophie der Maschine«

    Martin Burckhardt »Philosophie der Maschine«

    »Die Maschine, so könnte man sagen, ist der Fixstern, der über unserem Denken thront.«

    Vor dem Hintergrund einer Geschichte der Maschine verdeutlicht der Kulturtheoretiker und Technikphilosoph Martin Burckhardt in dieser Grundlegung den so langsamen wie unweigerlichen Rückzug der Philosophie und die gleichzeitige Explosion maschineller Intelligenzen.

    mehr
  • Ulrike Moser »Schwindsucht«

    Ulrike Moser »Schwindsucht«

    »Die Tuberkulose galt als Schicksalhafte Krankheit der Genies, der Künstler, der Liebenden und später der Bohème. Nur sie konnte zur verklärten Krankheit werden.«

    Ulrike Moser schildert in ihrem erstaunlichen und elegant erzählten kulturgeschichtlichen Panorama den Wandel des Umgangs mit der Seuche von der Krankheit der Genies bis zur menschenverachtenden Gesundheitspolitik der Nazis. Damit gelingt ihr gleichzeitig ein neuer, origineller Blick auf die Geschichte der deutschen Gesellschaft.

     

    mehr
  • Franz Josef Czernin »Der goldene Schlüssel« und »Das andere Schloss«

    Franz Josef Czernin »Der goldene Schlüssel« und »Das andere Schloss«

    »Da ist ein Schlüssel und der dreht sich, und sogleich ist der Schlüssel selbst das Schloss, ja, sowohl der Palast, mit seinen Zimmern, Gängen und Kammern, als auch das planvoll geschmiedete Loch, in das der Schlüssel nun passt.«

    Sind »Der goldene Schlüssel« Prosaverzauberungen Grimm’scher Märchen, bietet Franz Josef Czernin in »Das andere Schloss« den Gegenzauber.
    Czernin stellt somit gleichsam ein Logbuch zu seinen Märchen-Verwandlungen vor: Reflexionen zur Ästhetik, zum Märchen, zu Fiktionalität und Wissenschaft ebenso wie Aphorismen und Interpretationen Grimm’scher Märchen.

    mehr
  • Drei neue Bände aus der Reihe »100 Jahre Gegenwart«

    Drei neue Bände aus der Reihe »100 Jahre Gegenwart«

    Annemarie Vanackere und Sarah Reimann (Hrsg.) »Utopie und Feminismus«: Der gemeinsam mit dem HAU Hebbel am Ufer entwickelte Band beschäftigt sich, ausgehend von den Texten der feministischen Autorin Alexandra Kollontai und den Produktionen von Künstler*innen, die vom HAU Hebbel am Ufer eingeladen wurden, mit dem Wandel historischer Utopien der Gleichheit in den letzten hundert Jahren.

    Boris Groys, Anton Vidokle (Hrsg.) »Kosmismus«: im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert verfolgten die russischen Denker und Denkerinnen des Kosmismus das Ziel, die Menschen durch Technologien unsterblich zu machen. Angesichts neuester Biopolitiken, Technologieentwicklungen und medizinischer Utopien nimmt der Band den historischen Kosmismus auch in Bezug zu aktuellen philosophischen Strömungen in den Blick.

    mehr
  • Birgit Schneider »Klimabilder«

    Birgit Schneider »Klimabilder«

    Politisch brisant und medienkritisch untersucht Birgit Schneider Grenzen und Möglichkeiten visueller Darstellungen und liefert mit ihren Erkenntnissen auch ein Instrument, um die Argumente der Leugner der Klimawandels ein für alle Mal zu entkräften.

    »Ein länzender kulturwissenschaftlicher Beitrag zur aktuellen Klimadebatte, der zugleich Aufklärung in der einzig sinnvollen Weise bietet.« - Michael Hagner, FAZ

    mehr

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.