Aktuelle Neuerscheinungen

  • Die Kunst, sich zu verlieren
  • Himmel
  • Die Krone der Schöpfung
  • Liebe um Liebe
  • Zeitbewusstheit
  • Striptease daheim
  • Ein verheirateter Priester
  • Fast ein neues Leben
  • Selbstporträt
  • Melancholie

Matthes & Seitz Berlin aktuell

  • Anne Weber und Frank Witzel auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2020

    Anne Weber und Frank Witzel auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2020

    Wir freuen uns über gleich zwei Platzierungen auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2020:
    Anne Weber mit ihrem Buch »Annette, ein Heldinnenepos« sowie Frank Witzel und sein Roman »Inniger Schiffbruch« haben in diesem Jahr ihren Platz auf die 20 Titel umfassende Liste gefunden.
    Wir gratulieren beiden herzlich und drücken die Daumen für die Shortlist, die am 15. September bekannt gegeben wird.

  • Ulrike Draesner und Esther Kinsky erhalten Deutschen Preis für Nature Writing 2020

    Ulrike Draesner und Esther Kinsky erhalten Deutschen Preis für Nature Writing 2020

    Zum vierten Mal wird 2020 der Deutsche Preis für Nature Writing vergeben. Erstmals erfolgt diese Auszeichnung in gemeinsamer Vergabe durch den Verlag Matthes & Seitz Berlin und die Stiftung Nantesbuch Kunst und Natur mit Sitz in Bad Heilbrunn, Bayern. Der Preis ist dotiert mit 10.000€ sowie einem sechswöchigen Schreibaufenthalt in den Räumlichkeiten der Stiftung Nantesbuch inmitten deren weitläufigen Naturgeländes.
    Der Preis geht 2020 mit Ulrike Draesner und Esther Kinsky wieder an zwei Preisträgerinnen. Zudem erhalten Tim Holland und Susanne Stephan jeweils ein Stipendium zur Teilnahme am international besetzten Nature Writing Seminar der Stiftung Nantesbuch vom 15.-18. April 2021 in Bad Heilbrunn.

    mehr
  • W.-G.-Sebald-Literaturpreis an Esther Kinsky

    Der W.-G.-Sebald-Literaturpreis, der in diesem Jahr erstmals von der Deutschen Sebald Gesellschaft in Verbindung mit den Städten Kempten (Allgäu) und Sonthofen sowie der Gemeinde Wertach vergeben wird, geht an die Schriftstellerin und Übersetzerin Esther Kinsky für ihren Text »Kalkstein«. Zur Begründung ihrer Entscheidung teilte die Jury mit: »Wir zeichnen damit einen Text aus, der in beeindruckender Weise eine Erinnerungspoetik des Gesteins und der Landschaft entfaltet und der die Themen von W.G. Sebalds Werk auf völlig eigenständige Art und Weise artikuliert und weiterführt.«

    mehr
  • Herbstvorschauen 2020

    Herbstvorschauen 2020

    Unsere Vorschauen auf das Herbstprogramm 2020 sind da!

    In diesem Jahr gibt es drei Vorschauen: Die Literatur- und Sachbuchvorschau enthält nun auch die Neuerscheinungen unserer Taschenbuchreihe Paperback. Die Neuerscheinungen in den Naturkunden entnehmen Sie einer eigenen Vorschau. Die dritte Vorschau enthält die Neuerscheinungen der seit April dieses Jahres von Matthes & Seitz Berlin ausgelieferten Friedenauer Presse sowie alle anderen lieferbaren Titel zum Sammeln und komplettieren.

    mehr
  • Levin Westermann erhält den Clemens-Brentano-Preis für seinen Lyrikband »bezüglich der schatten«.

    Levin Westermann erhält den Clemens-Brentano-Preis für seinen Lyrikband »bezüglich der schatten«.

    In der Jury-Begründung heißt es: „Levin Westermanns Texte leben von suggestiven Bildern, vom Rhythmus der Sprache und der Arbeit am Klang. Zum postapokalyptischen Sound und einer intimen Auseinandersetzung mit Trauer und Verzweiflung angesichts der Zerstörbarkeit des Leibes sowie der Natur gesellen sich Humor und sprachlicher Glanz. Die Gedichte nehmen jedes einzelne Wort ernst und fügen sich zu Zyklen mit einer jeweils eigenen Form. Dabei bewegen sie sich in einem weiten Raum literarischer Tradition.“

    © Bettina Wohlfender

    mehr
  • Abschluss der Gesamtausgabe »Erinnerungen eines Insektenforschers« von Jean-Henri Fabre

    Abschluss der Gesamtausgabe »Erinnerungen eines Insektenforschers« von Jean-Henri Fabre

    Mit dem zehnten Band, der in diesem Monat erschienen ist, ist die Gesamtausgabe der Erinnerungen des »Homers der Insekten« in der Übersetzung von Friedrich Koch und Ulrich Kunzmann, in der kongenialen Bearbeitung von Heide Lipecky und mit Federzeichnungen von Christian Thanhäuser nun vollständig.

    mehr