Beatrix Müller-Kampel

Beatrix Müller-Kampel, geboren 1958, ist Universitätsprofessorin für Neuere Deutsche Literatur am Institut für Germanistik der Universität Graz und assoziierte Professorin der Université Catholique de l’Ouest in Angers (Frankreich). Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen Literatur- und Theatersoziologie (P. Bourdieu, N. Elias), Sozialgeschichte der Literatur, Geschichte des Komischen und der Komödie, Österreichisches Theater des 18. Jahrhunderts, Unterhaltungstheater und Puppentheater sowie Anarchismus und Literatur.

Beatrix Müller-Kampel

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.