Friederike Kempner

Friederike Kempner

Friederike Kempner (1836-1901) ist ein Kuriosum der deutschen Literaturgeschichte. Sie war ehrlich begeistert für die Poesie und voller Liebe für die gequälte, leidende Menschheit. Schon zu Lebzeiten wurde sie mit ihren Dichtungen zur Klassikerin der unfreiwilligen Komik: Ihre Gedichte sind weder gedanklich noch gestalterisch dem eigenen Anspruch gewachsen und wimmeln von Verstößen gegen die Logik. Bei geselligen Anlässen gehörte es bis weit ins 20. Jahrhundert zum guten Ton, ihre Gedichte vorzutragen – noch heute bringen sie zuverlässig jeden Leser zum Lachen. Dennoch: Hinter all ihren grotesken Gedichten verbergen sich ein tief fühlendes Herz und so viel Naivität, daß wir die Waffen strecken.

Friederike Kempner