Guillaume Apollinaire

Guillaume Apollinaire, wurde 1880 in Rom geboren. Nach seiner Kindheit in Rom, Nizza u. Cannes ging er nach Paris, wo er als Bankangestellter arbeitete und nebenbei Gedichte schrieb und einige kleinere Zeitschriften verlegte. In Paris begegnete er u.a. Pablo Picasso und Max Jacob. 1910 publizierte er unter dem Titel »L'Hérésiarque & Cie« einen Sammelband mit seinen Erzählungen. Das Buch wurde für den Prix Goncourt nominiert. Vor allem mit seiner Lyrik gehört er zu den bedeutendsten französischen Autoren des frühen 20. Jahrhunderts. Er prägte die Begriffe Orphismus und Surrealismus. Er starb 1918 in Paris.

Guillaume Apollinaire