Marc Engelhardt

Marc Engelhardt, 1971 in Köln geboren, hat Geografie, Biologie, Jura und Philosophie studiert. Der freie Auslandskorrespondent berichtet seit 2004 u.a. für den Deutschlandfunk, die ARD und die Nachrichtenagentur epd aus mehr als 30 afrikanischen Ländern, zunächst von Nairobi aus, inzwischen aus Genf. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher, u.a. zusammen mit dem Korrespondentennetzwerk Weltreporter, dessen Vorsitzender er fünf Jahre lang war. Für sein 2018 erschienenes Buch »Weltgemeinschaft am Abgrund« wurde er mit dem Prix Nicolas Bouvier ausgezeichnet.

Marc Engelhardt