Nicolás Gómez Dávila

Nicolás Gómez Dávila

Nicolás Gómez Dávila (1913–1994) ist neben Gabriel García Márquez der bedeutendste kolumbische Autor des 20. Jahrhunderts. Er ist ein Selbstdenker, der die fragmentarische Form bevorzugt; seine Bücher erschließen sich nicht linear, sondern in konzentrischen Kreisen. Der aphoristische Stil und die Dichte seiner Gedanken legen den Vergleich mit Pascal und Nietzsche nahe.

Nicolás Gómez Dávila

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.