Wilhelm Kamlah

Wilhelm Kamlah, 1905 in Hohendorf, dem heutigen Neugattersleben geboren, war ein deutscher Philosoph. Er studierte unter anderem bei Rudolf Bultmann und Martin Heidegger. Nach seiner Teilnahme am Zweiten Welkrieg, bei der er sich eine schwere Verwundung zuzog habilitierte er und wurde 1954 auf eine Professur in Erlangen berufen.  Zusammen mit Paul Lorenzen begrüdete er dort die Erlanger Schule des methodischen Konstruktivismus.Im Jahr 1976 verteidigte er in seiner Schrift Meditatio mortis den Freitod und vollzog ihn im gleichen Jahr.

Wilhelm Kamlah