Wolfgang Riedel

Wolfgang Riedel, 1952 in Unterfranken geboren, lehrt Neuere deutsche Literatur- und Ideengeschichte an der Universität Würzburg. Im Fokus seiner Arbeit stehen die historischen Zusammenhänge von Poesie und Wissen, speziell von Literatur und Anthropologie in der Moderne, sowie die Geschichte der Naturästhetik. Zuletzt erschienen Homo Natura, Nach der Achsendrehung und Um Schiller.

Wolfgang Riedel

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.