Alles brennt
Buch

Alles brennt

Gedichte

224 Seiten, gebunden
Übersetzung: Thomas Pletzinger
Illustration: Tim Dinter
Preis: 29,90 €

Zum Glück ist das Leben so. Glückliches Leben. Oh glückliches Leben. Oh glückliches glückliches Leben. Glückliches Leben.

Gerald Sterns Gedichte brennen: sie sind wild, weltweise, wütend und randvoll mit Schmerz, Trauer, Liebe und Witz. Sie sind allumfassend und detailversessen zugleich. Sie erzählen von Zerstörung und Verschwinden, von getretenen Geschöpfen, von Maulwürfen und dreckigen Tauben, von Ruinen und Akazien. Sie erzählen von Whitman, Ginsberg und Schubert, sie singen vor Enthusiasmus und Glück. Sterns Welt ist die Welt, in der wir leben, seine Gedichte handeln von uns.
Buch
ISBN: 978-3-88221-638-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2010
Schlagworte: Gedichte, Feuer, Lethargie
  • Gerald Stern

    Gerald Stern wurde 1925 in Pittsburgh geboren. Seine Gedichtbände wurden mit etlichen renommierten Preisen ausgezeichnet, u.a. erhielt er den National Book Award, den Preis der Guggenheim Foundation und den Wallace-Stevens-Award. Stern lehrte an zahlreichen Universitäten, darunter der New Yorker ... mehr