Alles und Nichts

Ein Pandämonium digitaler Weltvernichtung

Alles und Nichts
Alles und Nichts
Ein Pandämonium digitaler Weltvernichtung

123 Seiten, EBook

Erschienen: 2015
ISBN: 978-3-95757-218-9
Preis: 9,99 €
Auch erhältlich als ... Buch
Alle Lebensbereiche werden derzeit einer umfassenden Digitalisierung unterzogen und verändern damit ihren Seinstatus. Denn alles, was digitalisierbar ist, kommt nicht mehr als Einzelobjekt vor, sondern lässt sich beliebig vervielfältigen. Wo die - stets im Singular gedachte - Realität dieser Verheißung anheimfällt, verkommt sie zur Schwundform.  Denn hochgeladen, hochgestapelt, ist sie weit wirkmächtiger: ein immer und überall verfügbarer Upload in einer Welt, in der die Aprioris von Raum und Zeit keine Rolle mehr spielen. So verändern sich Weltverständnis und Gesellschaftskörper, deren Verheißungen und Schrecken "Alles und Nichts" vor dem Hintergrund der Booleschen Formel, des x=xn sondiert. Die Formel wird heute zur Weltformel, eine Theologie des Digitalen wird denkbar.

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.