Anthropologie des Wassers
Buch

Anthropologie des Wassers

130 Seiten, gebunden
Übersetzung: Marie Luise Knott
Preis: 19,90 €
Eine Frau und ein Mann pilgern auf dem Jakobsweg. Ein anderer Mann und eine andere Frau – oder sind es dieselben? – reisen durch die Rocky Mountains nach Los Angeles. Ein Schwimmer erobert sich einen Waldsee. Erkundungsreisen, in denen sich das ewige Staunen über das Leben und die Verschiedenheit von Männern und Frauen mit intensiven mitunter surrealen Landschaftsbildern mischen. Inspiriert von der Kunst des Haibun, dessen erzählerische Kraft in aller Schlichtheit unmittelbares Erleben mit Gedankenbildern berühmter Dichter und Mönche aus vergangenen Zeiten in Einklang setzt, erkundet die große Lyrikerin Anne Carson die Kraft der suchenden Bewegung. Ihre Worte und Gedanken fließen, sprudeln, rauschen und stauen sich, hüpfen und verlieren sich wieder. Die intensiven Momentaufnahmen, in denen Carson ganz nebenbei eine Anthropologie der Geschlechter unternimmt, offenbaren die Spannweite der Dichterin: die Klangkraft ihrer Poesie, die erzählerische Konkretion der Prosa, den subtilen Humor und den Atem des Denkens.
Buch
ISBN: 978-3-95757-007-9
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2014
Reihe: Dichtung
Originaltitel: The Anthropology of Water (Englisch)
Schlagworte: Reise, Jakobsweg, Haibun
»Antropologie des Wasser zeigt aufs schönste, wie extreme Gelehrsamkeit, mühelos in Humor, Sinnlichkeit, Staunen und vice et versa umschlägt.«
Jan Volker Röhnert, FAZ, 26.03.2015.

»Anne Carson staunt über das Leben, über das Reisen, über Männer und Frauen. Und wenn sie über den Geruch von Gras schreibt, dann sind das Sätze, die man nie vergessen möchte.«
Deutschlandradio Kultur Empfehlungen, Dezember 2014

»Anna Carson lehrt uns diese schwierige Kunst, die sprachliche Genauikeit, ebenso benötigt wie den humorvollen Blick, für das, was nah und fern, vertraut und fremd zugleich ist.«
Claudia Kramatschek, Deutschlandradio Kultur, 12.11.2014.
Die ganze Sendung finden Sie hier.
  • Anne Carson

    Geboren 1950 in Toronto, zählt im englischsprachigen  Raum zu den bedeutendsten Dichterinnen der Gegenwart. Zudem ist sie Altgräzistin, Homer-Spezialistin,  Sappho-Über- setzerin und Sophokles-Kennerin. Ihr von Formwillen und Durchlässigkeit geprägtes umfangreiches poetisches Werk wurde mit den ... mehr