Arkanum 17
Buch

Arkanum 17

Ergänzt durch Erhellungen

180 Seiten, gebunden
Übersetzung: Heribert Becker
Preis: 19,80 €

Ein poetisches Manifest

Ein poetisches Manifest "Diese alte Zigeunerin in Elisas Traum, die mich küssen wollte, und der ich davonlief - aber das war ja die Insel Bonaventure, einer der größten Wallfahrtsorte für Meeresvögel, die es auf der Welt gibt. Wir hatten sie erst am Morgen bei bedecktem Himmel auf einem voll unter Segeln stehenden Fischerboot umfahren und beim Auslaufen gefallen an der ganz zufälligen, dabei aber an Hogarth erinnernden Anordnung der Schwimmkörper gefunden, die aus gelben und roten Fässern bestanden und deren Boden mit kabbalistisch anmutenden Zeichen bepinselt war, Fässern, über denen jeweils eine hohe Stange aufragte, an deren Spitze eine schwarze Fahne flatterte.(Vermutlich hat der Traum sich dieser unregelmäßigen Bündeln auf dem Deck über den zu unregelmäßigen Bündeln auf dem Deck zusammengelegten Gerätschaften bemächtigt, um aus ihnen das Kleid der Zigeunerin zu machen)."
Buch
ISBN: 978-3-88221-264-8
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 1993
Nachwort: Bernd Mattheus
Originaltitel: Arcane 17 (Französisch)
Schlagworte: Meer, Vögel, Zigeuner
  • André Breton

    Der französische Schriftsteller André Breton (1896–1966) war zunächst Dadaist, bis er 1919 die Bewegung des Surrealismus mitbegründete. Sein weiteres Leben und Arbeiten stand als Verteidiger, Vertreter und Vermittler ganz im Zeichen der surrealistischen Bewegung. André Breton wird am 18. Feburar ... mehr