Aspekte einer geistigen Ehe
Buch

Aspekte einer geistigen Ehe

331 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Übersetzung: Regine Kühn
Preis: 28,00 €

Eine geistige Tour de Force durch Tel Aviv mit Alexander Goldstein, nach Michail Schischkin die »Spitze der zeitgenössischen russischen Literatur«.

Der nach Israel ausgewanderte russisch-jüdische Autor erzählt in diesem ungewöhnlichen und radikalen Essayroman von seinem Leben in der Emigration. Aus dem Gefühl der Beengtheit und des Ressentiments entwirft er kunstvoll komponierte Bilder des heutigen Tel Aviv und verknüpft die Erfahrungen in der fremd-vertrauten Stadt mit intensiven, melancholischen und überraschenden Reflexionen über Kultur, Kunst und Literatur. Yukio Mishima, Milan Kundera, Rabbi Nachman, Leonid Dobytschin, Che Guevara, Mahatma Gandhi, Robert Musil, George Orwell sind einige der wichtigen Figuren Goldsteins in diesem höchst eigensinnig komponierten Roman, dessen Geheimnis sich in seiner Sinnlichkeit offenbart. Erzählte Gegenwart, überraschende intellektuelle Entdeckungen und Gefühle von Wut, Angst und Hass vermischen sich mit der salzigen, heißen Luft der orientalischen Stadt am Mittelmeer und lassen ein farbenfrohes, teilweise ätzendes Spiegelkabinett des Geistes entstehen

Buch
ISBN: 978-3-95757-937-9
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2021
Schlagworte: Essayistik, Milan Kundera, Yukio Mishima, Robert Musil, George Orwell, Tel Aviv, Judentum, Israel, Russland, Emigration, jüdische Literatur, Mahatma Gandhi, Che Guevara

»Wer Alexander Goldstein liest, bekommt ein Sinn für Tiefenschichten -und für den Preis, der für eine solche Gestimmtheit womöglich zu zahlen ist.«
- Marko Martin, Deutschlandfunk Kultur

  • Alexander Goldstein

    Alexander Goldstein, 1957 in Tallinn geboren, wuchs in Baku auf. In den 1990er-Jahren emigrierte der Literaturwissenschaftler nach Israel, wo er als Journalist für verschiedene russisch-sprachige Zeitungen arbeitete. Für seine Romane wurde er von der Kritik hochgelobt. 2006 starb er in Tel Aviv.