Atheistisch glauben
Buch

Atheistisch glauben

Ein theologischer Essay

150 Seiten, Klappenbroschur
Preis: 14,00 €
Auch erhältlich als Ebook

Der originelle, hochaktuelle und dringend nötige Entwurf einer neuen Theologie

Gott ist tot! Nur welcher? Schon lange sind die Traueranzeigen für einen Gott im Umlauf, den wir uns als übermächtigen Agenten oder als souverän existierenden Geist im quasi-raumzeitlichen Jenseits vorstellen. Eine sich atheistisch verstehende Theologie macht gegen alle zeitgenössischen Versuche theistischer Revisionen mit der Grablegung Gottes ernst. Zugleich wendet sie sich gegen Programme, die den religiösen Glauben auf eine moralische Lebensführung, einen seelischen Zustand oder ein ganz bei sich bleibendes Selbstverhältnis reduzieren. Die atheistische Alternative wird sichtbar, wenn der religiöse Glaube als eine konkrete Perspektive auf alles, was uns umgibt, verstanden wird. Nichts Neues jenseits der Welt wird dann behauptet, sondern eine ganz neue Sicht auf diese eine Welt eingeübt. Was das konkret heißen kann, veranschaulicht dieser Essay und macht deutlich, dass der Atheismus nicht den Sinn des Glaubens verneint – im Gegenteil: Atheismus und der Glaube an Gott schließen sich nicht aus. Vielmehr präzisiert der Atheismus, was es mit Gott noch heute auf sich haben kann.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0541-4
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2022
Schlagworte: Atheismus, Christentum, Gott, Theologie, Religionswissenschaft, Glaube, Glaubenskrise, Laizismus, Protestantismus, Katholizismus, Küng
  • Hartmut von Sass

    Hartmut von Sass, 1980 geboren, studierte Evangelische Theologie und Philosophie in Göttingen, Edinburgh und Berlin; Assistentur, Promotion und Habilitation in Zürich; anschließend stellv. Direktor des dortigen interdisziplinären Forschungsinstitut Collegium Helveticum; visiting fellow in ... mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 1