Der Held
Buch

Der Held

100 Seiten, Klappenbroschur
Übersetzung: Elena Carvajal Diaz, Hannes Böhringer
Preis: 12,00 €
Noch nicht erschienen

Buch vormerken

Ein Dialog für eine andere Welt, die dringend möglich gemacht werden muss

Helden sind verdächtig, sie sind zwielichtig, halb Literatur, halb wirklich, nur in Krisen, in der Not tauchen sie auf und verrichten ungewöhnliche Taten, bevor sie vom Alltag wieder verschluckt werden. So wurde die Figur des Helden immer wieder missbraucht, doch soll man deshalb auf sie verzichten? In der im besten Sinne barocken Erstlingsschrift (1637) Graciáns erhalten wir einen anderen Vorschlag. Der spanische Philosoph und Theologe entwirft darin das Bild des zur Vervollkommnung fähigen Menschen, der durch eigenen Kraft und jederzeit zu einem Helden im übergeordneten Sinne werden kann. In prägnanten und überraschenden Sentenzen formuliert er eine erhabene Lebenskunst für alle, die sich nicht mit dem begnügen möchte, was ihnen von Haus aus gegeben ist: »Du wirst hier weder eine politische noch eine ökonomische Räson, sondern eine Staatsräson deiner selbst finden, einen Kompass, um zur Vortrefflichkeit zu segeln, eine Kunst, dank weniger Klugheitsregeln hervorragend zu werden.« Versehen mit einem aktuellen Nachwort des Philosophen Hannes Böhringer ist diese außergewöhnliche Text in einer überarbeiteten Übersetzung endlich wieder lieferbar.
Buch
ISBN: 978-3-7518-0547-6
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 02.02.2023
Originaltitel: El Héroe (Spanisch)
Schlagworte: Helden, Barock, Moraltheologie, Aufklärung, Humanismus, Lebensführung, Hannes Böhringer, Angewandte Ethik, Heldentum, Lebenskunst
  • Balthasar Gracian

    Baltasar Gracián y Morales, 1601 in Belmonte bei Calatayud geboren, war Jesuit, Philosoph und Theologe. Wegen der aufklärerischer Tendenzen in seinem umfangreichen Werk, zu dem u. a. das Handorakel und Kunst der Weltklugheit zählt, verlor er sein Amt als Prediger und Professor und erhielt ... mehr