Der rote Apparat

Chinas Kommunisten

Der rote Apparat
Der rote Apparat
Chinas Kommunisten

397 Seiten, EBook

Originaltitel: The Party. The Secret World of China’s Communist Rulers (Englisch)
Übersetzung: Aus dem Englischen von Ilse Utz

Erschienen: 2012
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
ISBN: 978-3-88221-098-9
Preis: 19,99 €
Auch erhältlich als ... Buch

Chinas Kommunistische Partei ist die mächtigste politische Organisation der Welt. Aus dem Verborgenen heraus kontrolliert sie jede noch so kleine kommunale Entscheidung, steuert aber auch mit verblüffender Wirksamkeit die Medien, das Militär, die Industrie, die Geldströme im In- und Ausland. Das wirtschaftlich derzeit erfolgreichste Land der Welt, eine mächtige, stetig expandierende globale Supermacht, besitzt eine intransparente politische Führungsschicht, alle Entscheidungen sind dem Auge der Öffentlichkeit entzogen.

Richard McGregor, über viele Jahre Korrespondent der Financial Times in Peking, enthüllt in seinem unterhaltsamen, anekdotenreichen und präzise recherchierten Buch die Geschichte, Strukturen und geheime Funktionsweisen dieser Partei, die das Schicksal der Volksrepublik lenkt und damit wesentlichen Einfluss auf die Welt nimmt.

Weitere Informationen

»Richard McGregor hat in seinem Buch wunderbar beschrieben, wie es in China läuft: Auf der einen Seite sind da der Staat, die Kommunen, das Rechtssystem, und auf der anderen hat man die Kommunistische Partei, auf der das alles fußt, die aber offiziell gar nicht existiert. Vor zehn Jahren hat ein mutiger chinesischer Dissident eine Klage gegen die Kommunistische Partei wegen des Massakers von 1989 auf dem Platz des Himmlischen Friedens eingereicht. Das Gericht hat sie nicht angenommen, weil es keine Organisation in China gebe, die Kommunistische Partei heißt. Das hätte sich Carl Schmitt nicht schöner ausdenken können.«
Slavoj Žižek



Ein Vortrag von Richard McGregor zu seinem Buch DER ROTE APPARAT


Pressestimmen

» McGregors Buch dämonisiert die politische Klasse Chinas nicht, macht sich auch nicht über ihre korrupte Spießigkeit lustig und bleibt nicht bei moralischer Empörung über die Brutalität und Willkür des Regimes stehen.«
Jürgen Osterhammel, FAZ, 17. Mai 2013

» Wer nur ein Buch lesen kann, um sich über das heutige China zu informieren, um den stupenden Aufstieg des Landes zu verstehen und die noch verblüffendere Abwesenheit von breiter politischer Unzufriedenheit, der, so sagen China-Kenner, möge bitte dieses Werk über Chinas Kommunisten studieren. Es lohnt sich.«,
Reymer Klüver, Süddeutsche Zeitung, 9. April 2013

»Richard McGregor gelingt es zu erklären, wie die kommunistische Partei in China Macht ausübt, wie sie Macht teilt und wie sie Macht auch wieder entzieht. Und er macht deutlich, wie schwer es ist, die Verteilungswege und Logiken der Gunst zu erkennen, um sie für sich nutzbar zu machen.«
Ulrich Baron, Deutschland Radio, 10.März 2013
Den Link zur Sendung finden Sie hier.

  • Richard McGregor

    • Der rote Apparat

      Der rote Apparat

      397 Seiten, Hardcover (bedruckter Schutzumschlag)
      Preis: 29,90 €
      Buch