Die Antinomie des Gesetzes
Buch

Die Antinomie des Gesetzes

Der Orest-Mythos in der Antike und der Moderne

186 Seiten, gebunden
Preis: 24,90 €

Grundfragen von Recht und Politik

Gerhard Poppenberg rollt die Tradition der literarischen Gestaltung des Orest-Mythos ausgehend von der griechischen Antike auf und verfolgt sie bis in die französische Literatur des 20. Jahrhunderts – von Sartre über Blanchot zu Littell. Im Feld des Orest-Mythos werden von Anfang an Grundfragen von Recht und Politik verhandelt. Reflexionen dazu geraten so in den Horizont der modernen politischen Theorie und Rechtsphilosophie von Rousseau über Kant, Hegel, Arendt bis hin zu Derrida.
Buch
ISBN: 978-3-88221-087-3
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2014
Reihe: Batterien Bd. 023
Originaltitel: Die Antinomie des Gesetztes (Deutsch)
Schlagworte: Orest, Mythos, griechische Antike
  • Gerhard Poppenberg

    Gerhard Poppenberg lehrt romanistische Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg. Er publiziert zur spanischen, lateinamerikanischen und französischen Literatur und zur Literaturtheorie. Er arbeitet an einem Projekt zu Grenzgängen zwischen Literatur und Philosophie und zur figurativen ... mehr