Die Balkanroute
Buch

Die Balkanroute

Fluch und Segen der Jahrtausende

175 Seiten, Softcover Klappenbroschur
Übersetzung: Markus Lemke
Preis: 15,00 €
Auch erhältlich als Ebook
»Die Balkanroute ist dicht« kann man heute mit kaum versteckter Erleichterung allenthalben hören. Doch die Balkanroute, die seit tausenden Jahren von Menschen bereist wurde, ist nicht dicht, sie war es nie, und sie wird es nie sein. Najem Wali war im September 1976 auf dieser Route mit dem Bus unterwegs. Allerdings nicht auf der Flucht, sondern auf dem Rückweg von Frankreich in seine Heimat, den Irak. Sein Traum, an der Sorbonne Filmregie zu studieren, war geplatzt. Angeregt durch die Flüchtlingsströme bereist Wali abermals die Route und begibt sich im Gebiet zwischen der Türkei und Griechenland an die Nahtstelle zwischen Orient und Okzident. In seinem sehr persönlichen Bericht erzählt er von seinen Eindrücken, seinen Begegnungen mit Vertriebenen, Schutzsuchenden und Zurückgebliebenen und von der bewegten Geschichte der Levante, in der sich seit jeher reicher kultureller Austausch mit blutigen Vertreibungen abwechselten. Die Balkanroute war vieles, nur geschlossen war sie nie, denn so wie Tragödien keine Grenzen kennen, lassen sich auch Träume über Zäune schmuggeln.
Buch
ISBN: 978-3-95757-451-0
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2017
Reihe: punctum Bd. 001
Schlagworte: Flucht, Balkan, Türkei, Griechenland, Mittelmeer
»Schon seit ›Jahrtausenden‹ sei ›die Balkanroute Schauplatz von bereicherndem Austausch und beraubender Vertreibung‹. Just in diesen Resonanzkörper, den Fundus der Geschichte, taucht Najem Wali im ersten Teil seines Bandes tief hinab – um die Gegenwart womöglich in ein anderes Licht zu tauchen.«
– Claudia Kramatschek, SWR 2
 
»Der Schriftsteller Wali interessiert sich für die menschliche Seite, die großen Träume und kleinen Gesten. Nicht immer sind sie zugänglich, die Lager auf der griechischen Insel Lesbos beispielsweise stehen unter der Aufsicht des Militärs, das ihm den Zugang verweigert. Wo er dennoch bis zu den Betroffenen vordringt, vermag er mit seinem knappen, genau beschreibenden Stil zu zeigen, worum es bei der Migration am Ende geht.«
– Dirk Hohnsträter, WDR 3 Mosaik
 
»Eindrucksvoll schildert er die Reisen Ibn Battutas, John Dos Passos' und Hans Christian Andersens auf der heute berüchtigten ›Balkanroute‹.«
– Kirstin Breitenfellner, Falter
 
»Geschickt zeigt der Autor, dass der Balkan seit jeher ein Bindeglied zwischen Ost und West war und die seit Jahrtausenden währende Migration eine treibende Kraft der Veränderung, ein Keim der Zivilisation.«
– Marc Engelhardt, Deutschlandfunk
 
»Najem Wali ist einer der führenden Schriftsteller der arabischen Welt.«
– Kristina Pfoser, Ö1
 
»Wali spürt Kontinuitäten auf und prangert dort an, wo sich Opportunismus breit macht und Scheinheiligkeit und Zynismus der europäischen Regierungen vorherrschen.«
– Elena von Ohlen, Südlink
  • Do18.Nov2021
    Vortrag von Najem Wali über die Balkanroute
    Vortrag
    Donnerstag 18.11.2021, 19:30 Uhr, Klangraum Krems Minoritenkirche, Krems a. d. Donau, Österreich

    Vortrag von Najem Wali über die Balkanroute

    Im Rahmen der Europäischen Literaturtage 2021
    Reiserouten. Unterwegs, um frei zu sein?

    mehr
  • Najem Wali

    Najem Wali, 1956 im irakischen Basra geboren, flüchtete 1980 nach Ausbruch des Iran-Irak-Kriegs nach Deutschland. Er war lange Zeit Kulturkorrespondent der arabischen Tageszeitung Al-Hayat und schreibt regelmäßig u. a. für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Zürcher Zeitung, die taz und den Spiegel. ... mehr