Die Belagerung von Krishnapur
Ebook

Die Belagerung von Krishnapur

472 Seiten, EPUB
Übersetzung: Grete Osterwald
Preis: 9,99 €
Lieferbar
Auch erhältlich als Buch (Gebunden) Buch (Paperback)

»Sehr britisch dies alles! Und das reine Lesevergnügen!« Ernst Osterkamp, FAZ

Indien 1857: George Fleury, ein junger Angehöriger der britischen Oberschicht, reist zu dem isolierten britischen Außenposten Krishnapur. Von dort soll er über den positiven Einfluss von Zivilisation und Fortschritt auf das rückständige Indien berichten. Gerüchte von Unruhen und Aufständen erreichen die Stadt, das Land ist in Aufruhr, doch die Vertreter der Britischen Ostindien-Kompanie halten Tea Time, fest überzeugt von ihrer militärischen und moralischen Überlegenheit. Als sie tatsächlich unter Belagerung geraten, kämpfen sie in einer zunehmend verzweifelten Lage nicht nur um ihr Leben, sondern auch um jeden Rest von viktorianisch geprägtem Anstand und Würde. Der historische Aufstand der indischen Sepoy-Soldaten Mitte des vorletzten Jahrhunderts bildet den Hintergrund dieser brillanten, von absurdem britischem Humor durchzogenen Erzählung um den wackeren George Fleury.
Ebook
ISBN: 978-3-95757-122-9
Veröffentlicht: 2015
Schlagworte: Man Booker Prize, Lost Man Booker Prize, Man Booker Prize 1970, Man Booker Prize 2010, Weltliteratur, Irland, England, Grossbritannien, Nordirland, Bürgerkrieg, IRA, I.R.A, Nordirlandkonflikt, Ulster, Belfast, Bushmills, Katholiken, Protestanten, Michael Collins, Bloody Sunday, Hunger, Bobby Sands, Terror, Meer, See, Küste, Cliffs of Moher, Hotel, Major Brendan Archer, Majestic Hotel, Weltkrieg, Unruhen, Empire Trilogy, Empire Trilogie, Margaret Thatcher, JG Farrell, J. G. Farrell, Indien, Belagerung, Krishnapur, Die Belagerung von Krishnapur

»James Gordon Farrell erzählt farbensatt und ironisch von Briten und Indern des kriegerischen Jahres 1857. Unmerklich, doch zunehmend verfällt man der raffinierten Mischung aus poetischer Beschreibungspräzision und sarkastischer Zuspitzung, auch in der überzeugenden deutschen Übersetzung von Grete Osterwald.«
Harald Eggebrecht, Süddeutsche Zeitung, August 2015

»Selten zuvor wurde kolonialer Hochmut und kultureller Dünkel derartbittersüß zerlegt: Unterhaltsam, lehrreich, mit Haltung –großartig.«
Martin Oehlen, Berliner Zeitung, Mai 2015

»James Gordon Farrells mit wüster Lust am Untergang erzählter Roman ist das Werk eines mannes, den man einen geborenen Erzähler wird nennen müssen. Er erzählt derart im besten Sinne hemmungslos, als habe es nie eine Kirse des Erzählens und nie einen modernen Roman gegeben.«
Ersnt Osterkamp, Frankfurter Allgemeine Zeitung, April 2015

»James Gordon Farrells prächtiger Roman ›Die Belagerung von Krishnapur‹ von 1973 führt ins koloniale Indien. Selten wurde kolonialer Hochmut und kultureller Dünkel derart bittersüß zerlegt. [...]Ein großartiger Roman – unterhaltsam, lehrreich und mit Haltung.«
Martin Oehlen, Frankfurter Rundschau, Mai 2015

»›Die Belagerung von Krishnapur‹ ist ein grossartiger Roman aus der frühen Ära des Postkolonialismus, dabei ideenreich und äusserst unterhaltsam zugleich – und von Grete Osterwald meisterlich in ein Deutsch übertragen, das den manierierten Hochmut einer Nation, der hier zu Fall gebracht werden soll, noch einmal genussvoll in den Ohren klingen lässt.«
Claudia Kramatschek, Neue Zürcher Zeitung, Mai 2015

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 2