Die Gauner
Buch

Die Gauner

Galerie der pfiffigsten Schliche und Kniffe berüchtigter Menschen

160 Seiten, gebunden
Preis: 16,80 €

Chamissos Panoptikum der Halunkerei

Eine überraschende Wiederentdeckung des genialen Autors des Schlemihl: die 1836 erschienene und seither verschollene Sammlung von Geschichten über Räuber, Betrüger und Mörder, untreue Ehefrauen und hartnäckige Verführer. Ein literarischer Frühlingsstrauß! Adelbert von Chamisso hat in dieser Geschichtensammlung eine Art Grimms Märchenschatz zusammengetragen: Er präsentiert ein Panoptikum der Halunkerei. Belustigt, lakonisch und unvoreingenommen erzählt er von großen und kleinen Gaunereien. In einer wundervollen Sprache, einem völlig eigenständigen Ton, der Märchen, Volkssage und Bericht zugleich entlehnt ist, lesen wir Verblüffendes und Empörendes über zwei Gauner, die sich vor Gericht bringen lassen, um dort sowohl den Richter als auch die Gerichtsdiener zu bestehlen. Auch von einem Huhn wird berichtet, das wie der Papst gerufen wird und dessen Besitzerin die Inquisition droht. Wir erfahren etwas über eine trickreiche Verführung, einen Ehebruch und die Bestrafung der Untreue. Über eine seltsame Höllenmaschine, aber auch Neues über Robin Hood und Falstaff. Der weitgereiste Chamisso weiß von vielen Verbrechen und Vergehen zu berichten, begangen nicht nur von Deutschen oder Engländern, Christen oder Juden, denn: „Spitzbuben gibt es unter allen Nationen und von allen Religionen.“
Buch
ISBN: 978-3-88221-884-8
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2007
Schlagworte: Märchen, Humor, Gebrüder Grimm
  • Adelbert von Chamisso

    Adelbert von Chamisso, zum ältesten lothringischen Adel gehörend, wurde 1781 in der Champagne geboren und starb 1838 in Berlin. Der berühmte Autor Peter Schlemihls wundersamer Geschichte war mit Varnhagen von Ense ebenso wie mit E.T.A. Hoffmann befreundet. Seine Reise um die Welt zählt zu den ... mehr