Die Grenzen des Anderen
Buch

Die Grenzen des Anderen

220 Seiten, Klappenbroschur
Preis: 12,00 €
Noch nicht erschienen

Buch vormerken

Ingo Schulze und Frank Witzel fragen: Warum schreiben wir?

Seit vielen Jahren miteinander befreundet und darüber hinaus genaue Leser der Werke des jeweils anderen, stellen sich Ingo Schulze und Frank Witzel die Frage: Warum schreiben wir? Anfangs, um die DDR aus den Angeln zu heben, wirft Ingo Schulze in den Raum, und Frank Witzel überlegt: Obwohl ich sehr politisiert war, vielleicht um herauszufinden, inwieweit Literatur mein Leben verändern kann.

Der in Dresden geborene Schulze und der in Wiesbaden geborene Witzel unternehmen Ausflüge in die biografische Vergangenheit erster Schreibversuche und versuchen, diese in Verbindung zu den politischen Realitäten zu setzen, in denen sie aufwuchsen. Sie analysieren unterschiedliche poetische Ansätze und untersuchen anhand ihrer Romane verschiedene Herangehensweisen und Erzählformen; dabei thematisieren sie auch jene Projekte, die es nie bis zum Buch geschafft haben.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0553-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 02.03.2023
Schlagworte: Peter Hacks, DDR, RAF, deutsche Gegenwartsliteratur, Grenzen, Deutschland, BRD, Sozialismus, Kapitalismus, Beatnik, Theater, Ostdeutschland