Dostojewski liest in Sibirien Hegel und bricht in Tränen aus

Dostojewski liest in Sibirien Hegel und bricht in Tränen aus
Dostojewski liest in Sibirien Hegel und bricht in Tränen aus
Matthes & Seitz Berlin

Reihe: Fröhliche Wissenschaft
Auflage: 2
64 Seiten, EPUB

Übersetzung: Hans Skirecki

Erschienen: 2008
ISBN: 978-3-88221-499-4
Preis: 4,99 €
Wir wissen: Geschichte wird geschrieben von den Siegern. Aber nicht die Besiegten sind die Opfer der Geschichte. Denn schlimmer als besiegt zu sein, ist es, des Besiegtwerdens nicht wert zu sein. Die wahren Opfer der Geschichte sind die, deren Existenz uns nicht einmal bekannt ist. Ausgehend von der Schilderung Dostojewskis Verbannung in Sibirien richtet Földényi in diesem eleganten Essay voll leiser Sprengkraft den Blick auf den blinden Fleck der Geschichte. Seine Überlegungen lesen sich wie ein kritischer Kommentar zur Gegenwart: Was aber, wenn man sie zu Ende denkt? »László Földényi hat einen wunderbar intelligenten und stilistisch brillanten Essay verfasst, der sich zum Plädoyer für die Denkfreiheit weitet.« Frankfurter Allgmeine Zeitung vom 7.04.2008