Fetzen
Buch

Fetzen

Für eine Philosophie der Entschleierung

205 Seiten, Klappenbroschur
Preis: 15,00 €
Noch nicht erschienen

Buch vormerken

Auch erhältlich als Ebook
Eine Schriftstellerin und ein Philosoph tun sich zusammen, um sich zu fetzen? Der vorliegende Text jedenfalls ist ein Gewebe aus Sprachfetzen, die auf verschiedenen Ebenen miteinander kommunizieren. Motive wie Macht, Gewalt, Sex, Liebe, Angst, Schmerz spiegeln sich in einem Satz des Psychoanalytikers Jacques Lacan: »Jede wahre Liebe mündet auf den Hass.« Es sind Geschichten von Paaren, die zusammen gehören wie Greta Thunberg und Pierre Casiraghi, Carolin Emcke und die CIA, Jacques Derrida und Marguerite Duras. Schlussendlich machen sich Rotkopf und Steinweg an die Dekonstruktion der French Theory. Sie weigern sich, in dieser faszinieren- den, so offenen wie entschiedenen Komposition sich verschränkender Aphorismen, Gedanken und Gedichte die unversöhnlichen und widersprüchlichen Anteile von Wirklichkeit auszuschließen.

So aktivieren sie den Entschleierungsprozess des poetischen wie philosophischen Denkens, um festzustellen, dass der Schleier oft nichts verbirgt, weshalb die Philosophie der Entschleierung feststellt: Die Masken haben ihre Brauchbarkeit verloren. Die Masken sind gefallen.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0523-0
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 11.11.2021
Schlagworte: Streitraum, Frankreich, Dissens, Lacan, Derrida, Marguerite Duras, Liebe, lyrik, Aphorismen, Gedichte, Aporien