Gesammelte Werke. Band 4.1
Buch

Gesammelte Werke. Band 4.1

618 Seiten, gebunden
Preis: 78,00 €
Der Doppelband der »Gesammelten Werke« Gerhard Rühms (Bde 4.1. und 4.2.) widmet sich dessen visuellen Arbeiten in zyklischer Form. Rühms innovative Leistung auf diesem Gebiet zeigt sich in mannigfaltigen Kombinationen unterschiedlicher Codes wie Schrift, Bild und Musiknotation. Neben »poetischen Texten« im erweiterten Sinn (Schreibmaschinenideogramme) und rein bildnerischen Werken (Zeichnungen, Fotomontagen, Scherenschnitte) enthalten die beiden Bände auch verschiedenartige Konstellationen von Bildsegmenten und – erfundenen wie gefundenen – Textpassagen (Text-Foto-Montagen), von Fotos und Notenzitaten (Foto-Noten- Montagen), von Text und Grafik oder Foto und Zeichnung. Das in den beiden Teilbänden versammelte, herkömmliche Gattungsgrenzen sprengende Zyklen-Werk wird erstmals in annähernd vollständiger Synopse gezeigt, wodurch Entwicklungslinien von den 1950er Jahren bis heute sichtbar werden. Als Konstante aller poetisch- oder musikalisch-visueller Serien erweist sich deren ästhetische Konsequenz und medienreflexive Avanciertheit. Rühms visuelle Zyklen sind der sinnliche Ausdruck zeichen- und wahrnehmungstheoretischer Forschung ebenso wie Reflex kritischer Zeitanalyse, und sie verbinden – das ist gleichsam ein Markenzeichen des Mehrspartenkünstlers Gerhard Rühm – verblüffende formale Stringenz mit einem unverwechselbar »coolen« Humor.
Buch
ISBN: 978-3-95757-929-4
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2020
Schlagworte: Wiener Gruppe, Lautpoesie, Lautgedichte, visuelle Musik, Avantgarde, österreichische Literatur, Lyrik, experimentelle Literatur, visuelle Poesie, Oswald Wiener, Konrad Bayer, Kurt Schwitters, August Stramm, Paul Scheerbart
  • Michael Fisch

    Michael Fisch, 1964 in Gerolstein/Eifel geboren, ist ein deutscher Literaturwissenschaftler und Schriftsteller. Nach seiner Promotion über Hubert Fichte führten ihn Lehraufträge und Gastprofessuren u. a. in die Arabische Welt. Darüber hinaus schreibt er seit 2007 an einem mehrbändigen Erzähl-Zyklus mit dem Titel Eine Neue Welt, deren erste Bände khamsa (2009) und plural (2013) bereits erschienen sind

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 1