Himmel auf Erden
Buch

Himmel auf Erden

Eine Reise auf den Spuren der Scharia durch die Wüsten des alten Arabien zu den Straßen der muslimischen Moderne

384 Seiten, gebunden
Übersetzung: Ilse Utz
Preis: 29,90 €
Auch erhältlich als Ebook

Ein Streifzug durch 1400 Jahre Islam

Mehr als eine Milliarde Menschen leben heute in Rechtssystemen, die sich auf die Scharia berufen. In den westlichen Medien zum Schreckgespenst und Nährboden für islamistischen Terror erklärt, breitet sich ihr Geltungsgebiet ungebrochen weiter aus. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Wort »Scharia«? Der Rechtshistoriker und mit Preisen ausgezeichnete Reiseautor und Journalist Sadakat Kadri nimmt uns in diesem lebendig und spannend erzählten Buch mit auf eine Reise durch mehr als 1400 Jahre Geschichte, Hunderte von Überlieferungen und sieben islamische Länder. Mit dem besonderen Blick für die Absurditäten der Geschichte, einzelne Schicksale und große Zusammenhänge führt er in die Scharia ein, schildert ihre Ursprünge, Funktionsweisen und Veränderungen, erzählt dabei aber auch umfassend die Geschichte des Islam. Nicht zuletzt stellt Kadri die Frage nach Recht und Gerechtigkeit, die stets immer weniger von denen abhängen, die sie schreiben als von denen, die sie anwenden.
Buch
ISBN: 978-3-88221-293-8
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2014
Originaltitel: Heaven on Earth (Englisch)
Schlagworte: Islam, Scharia, Allah, Muslime, Iran, Irak, ISIS, Israel, Religion, Neuwirth, Koran, Syrien, Afghanistan, Sarrazin, Der islamische Faschismus, Hamed Abdel-Samad, Akif Pirincci, Deutschland von Sinnen, Saiera, Ahmadullah Rahmani, Khorchide, Dschihad

»Ohne Beschönigungen räumt Sadakat Kadri mit dem Missverständnis auf, die Scharia bedeute nichts anderes als die Einführung brutaler Körperstrafen. Der Jurist erklärt Geschichte, Gegenwart und Problematik des islamischen Rechtsverständnisses.«
Stefan Weidner, DRadio Kultur, 11. Juli 2014
Hören Sie die Rezension hier.

»Dass der Verlag Matthes & Seitz jetzt Sadakat Kadris ›Himmel auf Erden‹ herausbringt, ist ein wichtiger Beitrag zur pluralistischen Islam-Diskussion im Westen.«
Wolfgang Günter Lerch, FAZ, 18. Juni 2014

»Kadri nimmt uns mit auf eine beeindruckende Reise. Gekonnt verwebt er die Geschichte des Islam mit seinem Reisebericht, um den Leser in die umstrittenste und aktuellste Region unserer Zeit zu führen. Kadri begegnet diesen Themen mit unermüdlicher Menschlichkeit und Intelligenz.«
James Mather, The Spectator

»Ein wahrhaft zielsicheres und provokantes Buch.«
Aatish Taseer, The Observer

»Anhand sorgfältiger Recherchen zeigt Kadri, wie sich die islamische Rechtsprechung seit dem 7. Jahrhundert entwickelt hat. Er schreibt auf eine so lockere wie geistreiche Art und sticht dadurch hervor, dass er sein Fachwissen über den Islam einem breiteren Publikum zugänglich macht. Mit Himmel auf Erden liefert Sadakat Kadri eine anschauliche intellektuelle Geschichte des Islam.«
Mohamad Bazzi, The New York Times Book Review

»So sorgfältig und grandios geschrieben, hilft uns Kadris Buch zu verstehen, was die Scharia wirklich ist, wie sie entstand – und das wird zumindest einen Teil dazu beitragen, Vorurteile abzubauen.«
Boris Johnson, The Mail on Sunday

»Eloquent, […] sorgfältig und bewundernswert. Kadris Hintergrundwissen erlaubt ihm einen soliden und vielschichtigen Blick auf das islamische Recht. […] Dieses Buch ist ein bunter Marsch durch die Geschichte des Islam und seiner Rechtsprechung. […] Kadri ergründet diese komplizierten Themen mit Ernsthaftigkeit, ohne dabei die gute Laune zu verlieren.«
Dwight Garner, The New York Times

»Dabei kann der Leser nicht nur seine Kenntnisse über Koran, Islam und Geschichte vertiefen, sondern sich neben einer Vielzahl an interessanten historischen wie aktuellen Beispielen auch mit der Problematik auseinandersetzen, dass Religionen wie Gesetzeswerke vielschichtig und immer in erster Linie davon abhängig sind, wer sie anwendet.«
Gerrit Wustmann, der Freitag

  • Sadakat Kadri

    Sadakat Kadri wurde 1964 in London als Sohn sehr gläubiger indischer Muslime geboren. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften in Harvard arbeitet er seit knapp 25 Jahren als Anwalt in New York und London. Als 2001, nur wenige hundert Meter von seinem Büro entfernt, die beiden Flugzeuge ins World ... mehr