Jenseits der Vernunft
Buch

Jenseits der Vernunft

oder Gespräche über den menschlichen Verstand

140 Seiten, gebunden
Übersetzung: Roman
Preis: 19,80 €

Heiterkeit des Denkens

Schubert und Estes verbringen in dem ehemaligen Seeräubernest Peniscola Urlaub am Meer. Sie reden und reden, trinken und plaudern. Über alles und vieles und nichts. Es ist ein geradezu süchtiger Dialog, in dem die Melancholie der Skepsis aufgehoben und eine Heiterkeit des Denkens Platz zu greifen scheint. Das Buch ist nach wie vor ein Plädoyer für die Freiheit der Phantasie, jenseits eines Zwanges nach Nützlichkeit, Sinn und Zweck.
Buch
ISBN: 978-3-93597-804-0
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2001
Schlagworte: Fantasie, Freiheit, Dialog
  • Helmut Eisendle

    Helmut Eisendle, 1939 in Graz geboren, gestorben 2003 in Wien, war ein österreichischer Schriftsteller und Psychologe. Er studierte er an der Universität Graz Psychologie, Philosophie und Biologie und promovierte sich zum Doktor der Philosophie. Ab 1972 arbeitete er als freier Schriftsteller.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 1