Lektionen der Wildnis
Buch

Lektionen der Wildnis

260 Seiten, Broschur
Übersetzung: Hanfried Blume
Preis: 16,00 €
Noch nicht erschienen

Buch vormerken

Auch erhältlich als Buch (Gebunden)
Die Essays von Gary Snyder handeln vom Leben mit und in der Natur ebenso wie von Naturmythen und »heiligen Orten« in verschiedenen Religionen. In diesen Texten, die ursprünglich für Vorträge konzipiert waren, untersucht der amerikanische Dichter, Naturphilosoph und Literaturprofessor die Entstehung und Bedeutung alter Wanderwege und Fußpfade, erzählt vom Hausbau in den Wäldern und von spirituellen Ausrichtungen fremder Kulturen. Er veranschaulicht globale biologische Entwicklungen und preist die kulturelle Praxis des Gehens. So sind Snyders Essays, selbst blühende, lebendige Wildnis, Erfahrungsbericht und philosophische Reflexion zugleich, bieten Anleitungen zum richtigen Leben und liefern Anregungen zum Nachdenken über Lebensgewohnheiten und das eigene Verhältnis zur Natur.

»Es war immer Teil der grundlegenden menschlichen Erfahrung, in einer Kultur der Wildnis zu leben. Seit einigen hunderttausend Jahren gibt es keine Wildnis ohne Anwesenheit von Menschen. Natur ist kein Ort, der besucht wird, sie ist Heimat.«

Buch
ISBN: 978-3-7518-4507-6
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 02.05.2024
Originaltitel: Practice of the wild (Englisch)
Schlagworte: Natur, Naturmythen, Religionen, Wanderwege, Wildnis, Wälder, Nature writing, Spiritualität, Zen, Amerika, Amerikanische Literatur
  • Gary Snyder

    Gary Snyder, geboren 1930 in San Francisco, Studium der Anthropologie und orientalischen Sprachen. Von 1956 bis 1964 hielt er sich in Japan auf. 1975 erhielt er für seinen Gedichtband Turtle Island den Pulitzer-Preis. Snyder, der heute zurückgezogen in der Nähe von San Francisco in der Sierra ... mehr