Lieben
Buch

Lieben

118 Seiten, Hardcover gebunden mit Schutzumschlag
Preis: 18,00 €
Noch nicht lieferbar

Buch vormerken

Auch erhältlich als Ebook
Das neue Buch von Tomas Espedal: ein intensiver Roman über das Leben, die Liebe und den guten Tod.

»Lieben« bildet den Abschluss von Tomas Espedals auf zehn Bände angelegtem autobiografischem Projekt. Auch Jahre nach der in »Wider die Natur« geschilderten Trennung von seiner Geliebten ist es dem Ich-Erzähler nicht möglich, ein glückliches Leben zu führen. Er beschließt, sich auf das zu freuen, was ihm noch bleibt: den guten Tod. Die Frage danach, wie, wo und wann dieses Sterben stattfinden soll, nimmt ihn immer mehr in Beschlag. Gerade auf dem Weg zu seinem Selbstmord, stellt er fest, dass er nicht als jemand in Erinnerung bleiben will, der seinen Rasen nicht mäht. Kurzerhand gibt er sich noch genau ein Jahr zu leben. Und obwohl er sicher war, er hätte schon alles erlebt, gesehen, gefühlt, gewonnen und verloren, merkt er bald, dass dieses Jahr sein intensivstes werden wird. Als er sich nach einer Reise mit Freunden allein auf den Rückweg machen möchte, schließt sich ihm unverhofft jemand an …

Verfasst in einer kunstvollen Variation der Ich-Perspektive, zieht Espedals »Lieben« die Bilanz eines wilden und poetischen Lebens, das nach zahlreichen Entbehrungen immer dann mit den glücklichsten Wendungen aufwartet, wenn es schon längst keine Hoffnung mehr gibt.

Buch
ISBN: 978-3-75180-032-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 12.08.2021
Schlagworte: Liebe, Norwegen, Tod, Suizid, Selbstmord, Einsamkeit, Wandern, Gehen, Frankreich, Jahreszeiten, Lyrik, Autobiografie, Autofiktion
  • Sa21.Aug2021
    Thomas Espedal zu Gast im Podcast »weiter lesen – das LCB im rbb«
    Gespräch
    Samstag 21.08.2021, 17:00 Uhr, Podcast

    Thomas Espedal zu Gast im Podcast »weiter lesen – das LCB im rbb«

    »weiter lesen – das LCB im rbb« ist eine Podcast-Lesebühne des Literarischen Colloquiums Berlin (LCB) und des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb). Sie laufen samstags um 17h04 auf rbbKultur und sind dort jederzeit zum Hören und Downloaden abrufbar.

    mehr