Meine jüngste Erfindung ist eine Maulwurfsfalle
Buch

Meine jüngste Erfindung ist eine Maulwurfsfalle

Michail Kalaschnikow, sein Leben, sein Werk

108 Seiten, gebunden
Übersetzung: Till Bardoux
Preis: 14,90 €
Auch erhältlich als Ebook
Jeder kennt sie: Die AK47 ist die wohl bekannteste Waffe der Welt. Ihr Erfinder Michail Kalaschnikow wurde 1919 als Sohn von nach Sibirien verbannter Kulaken geboren. Nach einer abenteuerlichen Flucht lebte er in der Illegalität, wurde im Krieg verwundet und arbeitete dann an der Verwirklichung einer effektiven Handfeuerwaffe gegen die Deutschen. Als sie 1947 endlich in Serie ging, war der Krieg längst beendet, doch nahm die Karriere einer Waffe, die den Krieg in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts entscheidend verändert hat und zu einem mächtigen Symbol vieler Freiheitsbewegungen wurde, ihren unaufhaltsamen Lauf. Mit dem Ende des Sowjetreiches änderte die Waffe ihre Bestimmung, sie wurde zur Waffe des Terrors und des Verbrechens. Oliver Rohe gelingt es in dieser literarischen Skizze nicht nur, die Biografie Kalaschnikows und seiner wichtigsten Erfindung zu erzählen, er erzählt auch eine Geschichte des 20. Jahrhunderts und seiner Kriege und führt den Leser bis in die beklemmende Gegenwart einer globalisierten Gewalt. Die Waffe wird zum Gegenstand, dessen Beschreibung uns die Welt besser verstehen lässt.
Buch
ISBN: 978-3-88221-952-4
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2014
Originaltitel: Ma derniére création est un piége à taupes (Französisch)
Schlagworte: Russland, Waffen, Krieg, Deutschland, Weltkrieg, Putin, Kalaschnikow, Europa, Revolution, Töten, Soldat, Biographie, AK47

»Kein Gewehr ist weiter verbreitet, mit keinem haben Menschen öfter getötet als mit der AK-47, besser bekannt unter dem Namen ihres Erfi nders Michail Kalaschnikow. 1947 wurde das erste Exemplar gebaut und in Moskau pompös gefeiert.«
Der Spiegel

  • Oliver Rohe

    Oliver Rohe, geboren 1972 als Sohn eines deutschen Vaters und einer libanesischen Mutter, wuchs in Beirut auf. Nach einem Jurastudium in Paris veröffentlichte er 2003 seinen ersten Roman Défaut d'origine und gründete u.a. mit Mathias Enard und Maylis de Kerangal 2004 die Zeitschrift und den Verlag ... mehr