Melville zum Gruss
Buch

Melville zum Gruss

Roman

144 Seiten, gebunden
Übersetzung: Walter Gerull-Kardas
Preis: 14,80 €

Eine ungewöhnliche Liebesgeschichte

Der amerikanische Abenteurer und Dichter Herman Melville reist nach London, um seinem Verleger einen fertigen Roman zu übergeben. Dies ist der wahre Hergang der Geschichte. Nun beginnt Gionos Erfindung: Auf einer Fahrt in der Postkutsche quer durch England, begegnet Melville einer jungen Frau, Adeline White. Sowohl Melville als auch Ms White sind verheiratet - diese Begegnung aber ist von außergewöhnlicher Intensität. Nach drei Reisetagen, unterbrochen von Aufenthalten in Herbergen und Gesprächen, trennen sie sich wieder. Sie haben kein Bedürfnis, sich ihre Liebe einzugestehen: sie ist da. Sie werden sich nicht mehr wiedersehen. Melville schreibt "Moby Dick". Wird sie, an Schwindsucht erkrankt, diesen Roman je lesen?
Buch
ISBN: 978-3-88221-823-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 1999
Nachwort: Walter Redfern
Originaltitel: Pour saluer Melville (Französisch)
Schlagworte: England, Moby Dick, Reise
  • Jean Giono

    Jean Giono, geboren 1895 in Manosque im Département Alpes-de-Haute-Provence, 1970 ebenda gestorben, war ein französischer Schriftsteller. Seine frühe Prosa ist stark von naturreligiösen Ansichten geprägt. Neben zahlreichen eigenen Werken veröffentlichte Giono 1941 zusammen mit Lucien Jaques eine ... mehr