Menschsein lernen
Buch

Menschsein lernen

Entwurf eines Humanismus im konfuzianischen Geist

140 Seiten, Klappenbroschur
Preis: 15,00 €
Noch nicht lieferbar

Buch vormerken

Auch erhältlich als Ebook

China in der Welt: Auf dem Weg zu einem neuen, östlich geprägten globalen Humanismus

Tu Weiming zählt zu den renommiertesten chinesischen Philosophen. Sein 2018 auf dem Weltkongress für Philosophie gehaltener Vortrag über einen neuen Humanismus, Menschsein lernen ist die Krönung seines lebenslangen Bemühens, den Konfuzianismus in einen Dialog mit den spirituellen Traditionen der Welt zu bringen und die Herausforderungen zu durchdenken, denen sich das 21. Jahrhundert stellen muss. Tu strebt danach, menschliche Subjektivität im Lichte der konfuzianischen Tradition neu zu bestimmen. Auf dieser Grundlage entwirft er die Vision eines allumfassenden, dicht geknüpften Lebensnetzes, das über die vier sich in einer ständigen Kreisbewegung aufeinander beziehenden Aspekte »Selbst«, »Gemeinschaft«, »Erde« und »Himmel« auch eine ethische Perspektive eröffnet. Tus »geistiger Humanismus« soll dabei helfen, Egoismus, Ethnozentrismus, Nationalismus, aber auch Anthropozentrismus zu überwinden, denn der konfuzianische Übungsweg will den Menschen befähigen, »ein würdiges Gegenüber im kosmischen Prozess zu werden«. Wer sich mit gegenwärtigem Denken beschäftigen möchte, in globaler Perspektive und jenseits altbekannter europäischer Geisteswelten, kommt an Tu Weiming nicht vorbei.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0543-8
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Erscheint vorauss.: 14.04.2022
Schlagworte: Buddhismus, China, Asien, Geistiger Humanismus: Selbst, Gemeinschaft, Erde und Himmel, Humanismus, Ostasien, Hybridität, Menzius, Ethik, Staatslehre, Gemeinschaft, Gesellschaft, Konfuzianismus, Neuer Konfuzianismus
  • Weiming Tu

    Tu Weiming (杜维明), 1940 in Kunming, Provinz Yunnan, geboren, ist Dekan und Professor für Philosophie am Institut für fortgeschrittene Geisteswissenschaften an der Peking-Universität sowie Senior Fellow am Asia Center der Harvard-Universität. Er vertritt einen »Neuen Konfuzianismus« und verfasste mehr ... mehr

  • Kai Marchal

    Kai Marchal, 1974 in Wilhelmshaven geboren, lebt mittlerweile in Taipeh und lehrt Philosophie an der National Chengchi University. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche und literarische Texte in deutscher, englischer und chinesischer Sprache.