Mit dem Unbegreiflichen leben

Notizen aus Berlin

Mit dem Unbegreiflichen leben
Mit dem Unbegreiflichen leben
Notizen aus Berlin

59 Seiten, 6 Abbildungen, broschiert

Übersetzung: Aus dem Ungarischen von Hans Skirecki und Akos Doma

Erschienen: 2000
ISBN: 978-3-88221-090-4
Preis: 11,80 €
vergriffen

Fremdheit als Instrument

In Deutschland musste ich konsterniert erkennen, dass vier Jahrzehnte erfolgreiche Demokratie und Liberalismus bestimmte Verkrampfungen nicht haben lösen können- ausgerechnet derjenigen nicht, deren Lösung mir in Ungarn so sehr fehlte. Es war, als geisterte hinter den Kulissen immer noch die katastrophale und schuldbeladene Erbschaft der deutschen Vergangenheit. Sie äußerte sich umso hartnäckiger, je heftiger sich die Deutschen von ihr befreien wollten. Nicht auf Schauplätzen, von denen sie erfolgreich verdrängt wurde - in der Öffentlichkeit, im öffentlichen Leben, der Politik -, sondern dort, wo man sie villeicht gar nicht vermutete: in Gesten und Blicken, im Privaten, in unbewussten Schritten, unbedachten Äußerungen, Versprechern.



László F. Földényi

schließen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.