Sinnliches Wissen
Buch

Sinnliches Wissen

Eine schwarze feministische Perspektive für alle

220 Seiten, Hardcover gebunden
Übersetzung: Yasemin Dinçer
Preis: 20,00 €
Auch erhältlich als Ebook Ebook
»Sinnliches Wissen ist ein forschendes, herausforderndes und fantasievolles Buch, das es wagt, den Schwarzen Feminismus als das Prisma zu positionieren, durch das wir die Welt besser erleben und verstehen können.« Bernardine Evaristo

In ihrem inspirierenden und ermutigenden Essay lehnt Minna Salami eine Opferhaltung ab und zeigt jenseits von Essenzialisierungen, welche ungeheure Wirkung in afrikanischen und weiblichen Sichtweisen auf die Welt verborgen liegt. Persönlich und global, analytisch und poetisch, kämpferisch und voller Emphase eröffnet sie eine schwarze feministische Perspektive für alle, die durch ihre Nähe zu Spiritualität und eine andere Art der Naturbeziehung auch progressive, westliche Positionen herausfordert. Denn Gleichberechtigung kann nicht darin bestehen, dass Frauen sich Männern, Schwarze sich Weißen angleichen. In ihrem Nachdenken über Befreiung, Dekolonisierung, Identität, Blackness und Schwesternschaft, das sich aus vielfältigen und auch unvermuteten Quellen speist, erweitert Minna Salami nicht nur unsere eingeschränkte Sicht auf die Welt, sondern preist auch das Glück, eine Frau zu sein, eine Schwarze Frau, die für nichts weniger als die Befreiung aller Menschen kämpft.

Buch
ISBN: 978-3-95757-957-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2021
Schlagworte: Afrika, Postkolonialismus, Feminismus, Sinnlichkeit, Kolonialismus, Befreiung, Frauen, Blackness, Schwarzsein, Gefühl, Schönheit, Aufbruch, Empowerment

»Auf faszinierende Weise gelingt es der Autorin immer wieder, hochbelastete Konzepte wie Macht, Schönheit, Weiblichkeit oder Männlichkeit zurückzuverwandeln in etwas, das fließt, Freude macht, fruchtbar und lebensverträglich wird.«

– Susanne Billig, Deutschlandfunk Kultur

  • Minna Salami

    Minna Salami, 1978 in Finnland als Tochter eines Nigerianers und einer Finnin geboren, wuchs in Nigeria auf und arbeitet heute in London als Journalistin. Sie betreibt den preisgekrönten Blog msafropolitan.com, dessen Themen vom Mutterinstinkt über mediale Stereotypen über afrikanische Frauen bis ... mehr