Spartakus
Buch

Spartakus

Die Symbolik der Revolte

224 Seiten, Hardcover gebunden
Preis: 28,00 €
Noch nicht erschienen

Buch vormerken

Schon 1969 hat Furio Jesi Spartakus. Die Symbolik der Revolte verfasst, doch erst 2000 wurde seine Rekonstruktion des Spartakusaufstandes in Berlin im Winter 1918-19 posthum veröffentlicht. Hier liegt sie erstmalig in deutscher Übersetzung vor. Am Beispiel des Spartakusaufstandes entwickelt Jesi den grundlegenden politischen Unterschied von Revolution und Revolte.

Ausgehend von literarischen Quellen wie Brecht, Eliade, Nietzsche, Mann und Bakunin skizziert Jesi eine Phänomenologie der Revolte, die zwei Zeitlichkeiten gegeneinander stellt: die zielgerichtete Linearität der Revolution und die »Aussetzung der historischen Zeit« in der Revolte. Jesi behauptet einen grundlegenden Unterschied zwischen dem unmittelbaren Erscheinen (Epiphanie) der Idee und ihrer Erstarrung im ideologischen Kanon, zwischen der Zeit der Subversion oder des Mythos und der Zeit der Erinnerung. Damit verbindet er Mythos und Revolte und versteht die Wirklichkeit des Mythos als etwas radikal Neues, gerade weil sie sich nicht in die Zeit der Erinnerung einschreiben lässt und wieder zu einem Synonym von Wahrheit wird.

Jesi, der eine ganze Generation italienischer Denker:innen von Pasolini über Eco bis Agamben beeinflusste, zeigt das spartakistische Berlin als eine aktualisierte Version der Pariser Kommune, die dann wiederkehrt in den Revolten des Pariser Mai 1968 und den politischen Kämpfen im Italien der 70er Jahre und so politisch anschlussfähig bleibt für gegenwärtige Bewegungen, die den Status quo eines „There is no alternative“ angreifen.

Buch
ISBN: 978-3-7518-9026-7
Verlag: August Verlag
Erscheint vorauss.: 01.08.2024
Schlagworte: Italien, italienische Philosophie, Politische Theorie, Theorie, Revolution, Revolte, soziale Revolution, deutsche Geschichte, deutsche Literatur, Deutsche Mythen, deutsche Kunst, Deutschland, Károly Kerényi, Mircea Eliade, Thomas Mann, Bertolt Brecht, Rosa Luxemburg, Spartakus-Aufstand, Karl Liebknecht, Mythos
  • Furio Jesi

    Furio Jesi (1941-1980), war Germanist, Mythologieforscher und Übersetzer. Er war Professor für deutsche Literatur an den Universitäten von Palermo und Genua. Zu seinen Werken zählen: Germania segreta. Mythen in der deutschen Kultur des 20. Jahrhunderts (1967; 2018); Literatur und Mythos (1968 ... mehr

  • Andrea Cavalletti

    Andrea Cavalletti lehrt Geschichte der mittelalterlichen Philosophie an der Universität von Verona. Er ist der Autor von Class (Seagull Books, 2019), Vertigo. The Temptation of Identity (Fordham University Press, 2022) und Herausgeber von Werken von Furio Jesi.