Tagebuch eines Hilflosen
Buch

Tagebuch eines Hilflosen

Skizzen aus dem Amerika Donald Trumps

1024 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
Preis: 34,00 €
Auch erhältlich als Ebook
Literarische Zeitgeschichtsschreibung, die uns alle angeht: vier Jahre lang begleitete Francis Nenik die Präsidentschaft Donald Trumps. Ein genialer Seismograf, dessen Fühler bis ins Epizentrum der Macht reichen.

Am 20. Januar 2017, dem Tag von Donald Trumps Inauguration, beginnt Francis Nenik ein einzigartiges Schreibvorhaben. Er will diese bizarre Präsidentschaft in seinem Tagebuch begleiten. Genau vier Jahre später werden es 1461 Einträge sein: einer für jeden Tag dieser Amtszeit.

Nenik geht es aber nicht nur um Donald Trump. Er nimmt die gesamte Administration in den Blick, um die politischen Veränderungen in den USA zu analysieren und die schrittweise Transformation des Landes genau zu beschreiben. Immer wieder widmet er sich deshalb auch scheinbar abseitigen Themen, geht auf wenig bekannte historische Ereignisse ein und scheut sich bei aller Kritik an Trump auch nicht, die politische Kultur auf der anderen Seite des Spektrums kritisch zu hinterfragen.

Durch die täglichen Tagebucheinträge entsteht zugleich eine Poetologie, die die Geschichte nicht von ihrem Ende her erzählt, sondern während sie geschieht. Nenik nutzt dabei die Möglichkeiten des Schriftstellers, arbeitet mit Aphorismen und Alliterationen und verfasst literarische Essays zu politischen Entscheidungen. Zugleich bedient er sich auch wissenschaftlicher und journalistischer Mittel und Formen, arbeitet mit Behördendokumenten, Studien und Archivmaterial. Nenik gelingt es so, das Kaleidoskop einer Ära zu zeichnen. Ein Buch, das uns im Rückblick dabei helfen wird, zu verstehen, was vor unser aller Augen passiert ist.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0021-1
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2021
Schlagworte: Donald Trump, Barack Obama, Republikaner, Demokraten, Weißes Haus, USA, Vereinigte Staaten von Amerika, Demokratie, Fake News, Postfaktisch, Aufzeichnungen, Politik, Faschismus, Rechtspopulismus, Kapitalismus, Präsident, Wahl, Amtsenthebung, NRA, Bürgerkrieg, The Apprentice, Twitter, Rassismus, Stephen Bannon, Hillary Clinton, Bill Clinton, Georege Bush, Mauer, Mexiko
  • Francis Nenik

    Francis Nenik, 1981 geboren, wuchs in einem kleinen sächsischen Dorf auf und lebt heute abwechselnd in Leipzig und seinem Heimatort. Sein Debütroman »XO« erschien im Jahr 2012. Es folgten weitere Romane und erzählende Sachbücher. Zuletzt erschien bei Spector Books »Seven Palms. Das Thomas-Mann-Haus ... mehr