Tagebuch V
Buch

Tagebuch V

379 Seiten, gebunden
Übersetzung: Rainer G. Schmidt
Preis: 28,00 €

Henry D. Thoreaus Hauptwerk ist nicht »Walden« oder »Über den zivilen Ungehorsam«, sondern sein Tagebuch, das er als 20-jähriger begann und bis wenige Tage vor seinem Tod 1861 führte. Darin notierte er Beobachtungen, die zu den bedeutendsten Naturschilderungen der Weltliteratur zählen, aber auch Gedanken und Refl exionen, die ihn als ganz eigenständigen philosophischen Kopf erkennen lassen. Durch die Lektüre wird deutlich, dass Natur und Politik wie Zurückgezogenheit und der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung eine Einheit bilden. Stille, Unabhängigkeit, Antimaterialismus, Armut, Antiprüderie, Askese, Selbstdisziplin und mystische Suche sind neben überwältigend präzisen und gleichzeitig poetischen Beschreibungen des Lebens, der Natur, der großen und kleinen Lebewesen die bestimmenden Themen dieses Werks. Während dieses große Tagebuchwerk in Amerika Generationen von Künstlern und Schriftstellern beeinflusste und heute eine überwältigende Renaissance erlebt, ist es in Deutschland nahezu unbekannt. Unsere Ausgabe lädt ein, dieses Meisterwerk zu entdecken und Thoreau unzensiert zu erleben.

Buch
ISBN: 978-3-95757-174-8
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2022
Schlagworte: Naturkunde, Sinne von Walden, Natur, Tagebuch, Gesellschaftskritik

»Bereits der fünfte Band der schönen und handlichen deutschen Übersetzung von Teilen der sehr umfangreichen Tagebücher des amerikanischen Schriftstellers Henry David Thoreau, den vor allem sein Buch ›Walden‹ berühmt gemacht hatte, ist nunmehr erschienen, und er ist genauso zu loben wie die vorigen Bände.«
– Till Kinzel, Informationsmittel für Bibliotheken

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 10