Tal der Herrlichkeiten
Buch

Tal der Herrlichkeiten

219 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: 20,00 €
Auch erhältlich als Ebook
In einer kleinen Hafenstadt am Nordatlantik lebt Sperber, ein Mann mittleren Alters, ein einsames und tristes Leben. Während er eines Morgens am Kai entlanggeht, erscheint wie aus dem Nichts eine Fremde, die ihn kommentarlos auf die Lippen küsst und sogleich verschwindet. Dieses Ereignis reißt Sperber aus seinem Alltag, erweckt eine Sehnsucht, die ihm nichts anderes übrig lässt, als sich sofort auf die Suche nach dieser mysteriösen Frau zu begeben. Schließlich wird er sie in Paris finden. Ihr Name ist Luchs, ihr fehlt ein Finger und sie arbeitet im Hôtel-Dieu. Viel mehr erfährt er nicht über sie, doch die Liebe, die an den Ufern des Atlantiks ihren Anfang nahm, überwältigt ihn. In einer unvergleichlichen Intensität erleben die beiden Liebenden die nächsten Tage miteinander. Doch dann geschieht das Unvorstellbare und Sperber bleibt aufs Neue allein zurück. Anne Webers großes Buch über den Verlust und die Hoffnung öffnet den Weg zu einem Universum, zu dem wir nur dank der Fantasie und der Liebe Zugang haben.
Buch
ISBN: 978-3-7518-0044-0
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2021
Schlagworte: Liebe, Liebesroman, Euridyke, Orpheus, Verlust, Sterben, Tod, Unterwelt, Mythos, Leben nach dem Tod, Romantik, Frankreich, Bretagne

»[Webers] hoher Ton verbindet sich dabei mit einer zarten Eleganz. Jedem Satz wohnt ein Gespür für Feinstarbeit an der Sprache inne.«
– Björn Hayer, Die Presse

»Weber verankert das Unfassbare mit großer Selbstverständlichkeit in der Realität und weitet dadurch den Radius der sogenannten Wirklichkeit.«
– Bernd Melichar, Kleine Zeitung

»Wie Weber [...] die Einsamkeit beschreibt, die Liebe und sogar den Sex, ist so dicht, poetisch, realistisch und gleichzeitig gefühlvoll, so sehnsüchtig, erfüllend und voller überwältigender, genauer Bilder und Erkenntnisse, dass man aus dem Staunen nicht mehr herauskommt.«
– Georg Patzer, Badisches Tagblatt

»Anne Weber wagt in dieser auktorial erzählten Prosa Ungewöhnliches. Denn Sonderbares, ja vielmehr Ungeheuerliches verbindet sich hier mit Alltäglichem.«
– Maria Renhardt, Die Furche

  • Mi06.Juli2022
    Poetikvorlesung mit Anne Weber
    Vortrag
    Mittwoch 06.07.2022, 19:00 Uhr, Universität Heidelberg, Aula der Alten Universität, Heidelberg

    Poetikvorlesung mit Anne Weber

    Im Rahmen der Poetikdozentur vom Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg ausgerichteten Vorlesungsreihe

    mehr
  • Fr08.Juli2022
    Lesung und Gespräch mit Anne Weber
    Lesung und Gespräch
    Freitag 08.07.2022, 20:00 Uhr, DAI Heidelberg, Heidelberg

    Lesung und Gespräch mit Anne Weber

    Im Rahmen der Heidelberger Poetikdozentur und des Workshops »Alliierte Entnazifizierungs- und Reeducationspraxis«

    mehr
  • Mi13.Juli2022
    Poetikvorlesung mit Anne Weber
    Vortrag
    Mittwoch 13.07.2022, 19:00 Uhr, Universität Heidelberg, Neue Universität, Hörsaal 13, Heidelberg

    Poetikvorlesung mit Anne Weber

    Im Rahmen der Poetikdozentur vom Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg ausgerichteten Vorlesungsreihe
    mehr
  • Sa08.Okt2022
    Anne Weber liest aus »Tal der Herrlichkeit«
    Lesung und Gespräch
    Samstag 08.10.2022, 20:00 Uhr, Kurhaus Badenweiler - Le Jardin Saal, Badenweiler

    Anne Weber liest aus »Tal der Herrlichkeit«

    Im Rahmen der Badenweiler Literaturtage
    mehr