The Wagnerian Sublime
Buch

The Wagnerian Sublime

Four Lacanian Readings of Classic Operas

148 Seiten, broschiert
Preis: 10,00 €

Im zweiten Band der Reihe Lacanian Explorations untersucht Slavoj Žižek, wie bestimmte Leitmotive die Dramatik von Wagners Opern strukturieren, indem sie ein exzessives Begehren in Reinform in Szene setzen: die Schmerzen unerträglicher Sehnsucht (Parsifal), ein Streben nach dem Absoluten (Der fliegende Holländer), ein tödliches Übermaß an Liebe (Tristan und Isolde). Welcher Gegenkräfte bedarf es, um die Erfüllung des sich selbst konsumierenden Begehrens zu begrenzen? Welche Funktion haben die immer wiederkehrenden Motive des Versagens und des Aufschubs der Einheit mit der Geliebten? Die Unmöglichkeit der Geschlechterbeziehung und der unendliche Aufschiebungsprozess eines nicht zu befriedigenden Begehrens beschreiben entscheidende Momente der wagnerschen Dramatik, die Žižek auch in Opern von Leoš Janácek, Piotr Tschaikowski und Arnold Schönberg verfolgt.

Buch
ISBN: 978-3-94136-041-9
Verlag: August Verlag
Veröffentlicht: 2015
Reihe: Kleine Edition Bd. 20
Sprache: Englisch
Schlagworte: Kunsttheorie, Wagner
  • Slavoj Žižek

    Slavoj Žižek, geboren 1949, ist Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturkritiker. Er ist bekannt für seine Übertragungen Lacan'scher Psychoanalyse und des Marxismus in den Bereich des Populären und der Popkultur. Zudem beschäftigt er sich mit den Themenkomplexen Ideologie und Postmoderne und äußert ... mehr