Theorie des Gehens
Buch

Theorie des Gehens

Eine Stunde aus meinem Leben

180 Seiten, Softcover mit Schutzumschlag
Übersetzung: Andreas Mayer
Preis: 20,00 €
Noch nicht lieferbar

Buch vormerken

Auch erhältlich als Ebook

Balzacs geniales Gesetzbuch der Gangarten in neuer Übersetzung mit bislang unveröffentlichten Texten

Balzacs Essay zur Theorie des Gehens, erstmals 1833 publiziert, zählt zu den bis heute kaum bekannten Schlüsseltexten seines Hauptwerks Die menschliche Komödie. In diesem formal einzigartigen und originellen Text bestimmt der junge Erfolgsautor seinen historisch-anthropologischen Zugriff auf die Gesellschaft seiner Epoche, als deren »Sekretär« er sich hier erstmals bezeichnet. Ausgehend von Beobachtungen an Spaziergängern auf den Pariser Boulevards, entwirft er ein »Gesetzbuch der Gangarten«, dessen Axiome zielsicher vom äußeren auf das innere Leben schließen. Die Gangart eines Menschen gilt als »Physiognomie des Körpers«, die das »Denken im Vollzug« und mit ihm alle menschlichen Tugenden und Laster, Arbeitsgewohnheiten und Krankheiten enthüllt. Auf zugleich unterhaltsame und gelehrte Weise verknüpft Balzac in seinem Essay die Demonstration seiner Methode mit wissenschaftlichen und philosophischen Reflexionen zur Praxis des Beobachtens und der Lage der Humanwissenschaften im Allgemeinen.

Buch
ISBN: 978-3-7518-0622-0
Verlag: Friedenauer Presse
Erscheint vorauss.: 14.04.2022
Nachwort: Andreas Mayer
Schlagworte: comédie humaine, Klassiker, französische Literatur, Psychoanalyse, Physiognomie, Fragmente, Stendhal, Anthropologie, Charakterologie, Fortbewegung
  • Andreas Mayer

    Andreas Mayer, 1970 in Wien geboren, ist seit 2014 Directeur de recherche am Centre National de la Recherche Scientifique (CNRS) und lehrt an der Ecole des Hautes Etudes en Sciences Sociales in Paris. 2019 bis 2020 war er Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin und seit 2021 arbeitet er am Centre Marc Bloch in Berlin. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Humanwissenschaften und der Psychoanalyse, die in mehrere Sprachen übersetzt sind, u. a. Wissenschaft vom Gehen. Die Erforschung der Bewegung im 19. Jahrhundert (2013).