Von Verschlungenen verschlungen
Buch

Von Verschlungenen verschlungen

311 Seiten, Broschur
Übersetzung: Till Bardoux
Preis: 15,00 €

Ein Roman wie eine bewusstseinserweiternde Droge

Das Mädchen Bérénice Einberg wächst mit seinem Bruder Christian auf einer Insel im kanadischen Sankt­-Lorenz-­Strom auf. Die Eltern haben ihre Kinder vertraglich untereinander aufgeteilt: Christian wird von seiner Mutter katholisch erzogen, Bérénice von ihrem Vater jüdisch. Voller Verachtung gegenüber der Welt der Erwachsenen lehnt sich Bérénice vehement und kompromisslos gegen sie auf. Angewidert von ihrem eigenen Erwachsen­werden flüchtet sie sich zwischen einsamer Zärtlichkeit und gewalttätigem Zynismus in ihre eigene Welt, aus der sie das »zu schöne Gesicht« ihrer Mutter und die Liebe zu verbannen versucht. Zuneigung empfindet sie allein ihrem Bruder gegenüber, mit dem sie in ausgedehnten Streifzügen Flora und Fauna der Insel erkundet. Ein Roman von magisch tiefem Sog. Ducharme beschwört in einer ebenso unbändigen wie poetischen Sprache ein düsteres Universum herauf, in dem die Auflehnung zur einzigen Hoffnung wird.
Buch
ISBN: 978-3-75180-102-7
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2020
Originaltitel: L'Avalée des avalés (Französisch)
Schlagworte: Leolo, Kanada, Frankophonie, Kindheit, Lauzon, Katholizismus, Erwachsenwerden, Eltern, Surrealismus
  • Réjean Ducharme

    Réjean Ducharme, 1941 in Québec geboren, ist Autor von Romanen, Dramen, Drehbüchern und Liedtexten, die in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet worden sind. Seit dem Erfolg seines legendären ersten Romans Von Verschlungenen verschlungen (1966) lebte er von der Öffentlichkeit ... mehr