Weg nach Timimoun
Buch

Weg nach Timimoun

176 Seiten, gebunden
Übersetzung: Roman
Preis: 17,80 €

Der Orest- Mythos heute

WEG NACH TIMIMOUN ist die abenteuerliche Reise zweier Jugendlicher durch das von politischen und religiösen Spannungen geprägte Algerien. Im Mittelpunkt steht Laid, der zwischen seinem modernen, europäisch geprägten Leben in der Großstadt am Meer und den Erinnerungen an seine Kindheit in einem traditionellen Oasendorf in der Sahara zerrissen zu werden droht. Mit seinem Freund Nadir macht er sich auf die spannungsvolle Fahrt in die Vergangenheit.
Buch
ISBN: 978-3-88221-864-0
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
Veröffentlicht: 2006
Originaltitel: Weg nach Timimoun (Deutsch)
Schlagworte: Nordafrika, Reise, Familie
»So entzieht Michael Roes seine jungen Helden symbolisch dem mythischen Verhängnis, den Kräften des Blutes und der Tradition - ein poetisches Plädoyer für die Selbstbestimmung des des Individuums, das angesichts der Geschichte und Gegenwart Algeriens als politisch ziemlich unkorrekter Traum erscheinen könnte. Michael Roes aber ist kein exotischer Phantast, vielmehr ein ausgezeichneter Kenner der maghrebinischen Welt. Die scheinbare Leichtigkeit, mit der er den Traum der Emanzipation durch Bildung in Szene setzt, kann der Leser als Einspruch gegen den finsteren Pragmatismus jener Experten verstehen, die in den Krisenzonen nur die Ausweglosigkeit wahrnehmen.«
Friedmar Apel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04. Juli 2006


»Michael Roes kann erzählen, dass man vor Aufregung fast zu atmen vergisst.«
Süddeutsche Zeitung


»Michael Roes Prosa ist eine Droge, die süchtig macht nach mehr.«
Hans-Christoph Buch


»Das alles ist Literatur pur und will nicht mehr zugerichtet und dressiert werden.«
Iris Radisch


»Michael Roes ist ein großer Monomane. Besessen wie Rainald Goetz, belesen wie ein Gelehrter alten Schlages, dazu furchtlos wie der junge Clint Eastwood. Da kommt noch was.«
Martin Lüdke

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 3