Wunder
Buch

Wunder

140 Seiten, Broschur mit Schutzumschlag
Übersetzung: Daniel Jurjew
Preis: 18,00 €
Wsewolod Petrows literarisches Werk wurde erst fast 30 Jahre nach seinem Tod 1978 entdeckt. In der Sowjetunion konnte er nicht auf Veröffentlichung hoffen, er las nur in kleinem Kreis aus seinen Werken. In seinen Erzählungen spielt Petrow mit den philosophischen Fragen des Lebens, schüttelt sie auf zu frechen Bildern, schöpft aus den Mitteln der Avantgarden. Doch dabei lässt er immer wieder den Mann erkennen, der sich in der Sowjetunion der 1930er und 40er Jahre nach den Idealen des 18. Jahrhunderts sehnt. Die späte Entdeckung dieses russischen Schriftstellers ist ein literaturgeschichtliches Ereignis und ein reiches Lesevergnügen.
Buch
ISBN: 978-3-93210-988-1
Verlag: Friedenauer Presse
Veröffentlicht: 2019
Nachwort: Daniel Jurjew
Originaltitel: Всеволод Петров. Из литературного наследия (Russisch)
Schlagworte: Russische Literatur, Avantgarde, 1930er, Moderne
  • Wsewolod Petrow

    Wsewolod Nikolajewitsch Petrow (1912–1978), bekannt als Kunsthistoriker, war eine prägende Figur der inoffiziellen Kultur Leningrads. Seine literarische Tätigkeit blieb bis vor wenigen Jahren unentdeckt, begeisterte dann in Russland wie in zahlreichen Übersetzungen Kritik und Leser.

Das könnte Sie auch interessieren

Anzahl: 7