Zeitbewusstheit

Geologisches Denken und wie es helfen könnte, die Welt zu retten

Zeitbewusstheit
Zeitbewusstheit
Geologisches Denken und wie es helfen könnte, die Welt zu retten

245 Seiten, Hardcover gebundenmit Schutzumschlag

Übersetzung: Dirk Höfer

Erschienen: 2020
Verlag: Matthes & Seitz Berlin
ISBN: 978-3-95757-923-2
Preis: 28,00 €

Marcia Bjorneruds faszinierendes Plädoyer, die Biografie der Erde als Geologe zu betrachten.

Den Zeitraum von neun Tagen, den ein Tropfen Wasser durchschnittlich in der Atmosphäre verbleibt, können wir leicht nachvollziehen. Aber die Hunderte von Jahren, die sich ein Molekül Kohlendioxid, das den Klimawandel antreibt, darin erhält, überschreiten die Grenzen unserer Vorstellung. Doch gerade die Prozesse, die weit vor uns lagen, prägen unsere Gegenwart, und unser heutiges Verhalten wird noch über Generationen hinweg gravierende Folgen für den Zustand der Erde haben. In Zeitbewusstheit zeigt Marcia Bjornerud eindrucksvoll, wie die Geologie als Biografin unseres Heimatplaneten anhand der Messungen von Erosion und Gebirgsbildung, aber auch von Ozean- und Atmosphärenveränderungen ein Verständnis für die Tiefenzeit und den Rhythmus der Erde bereithält, das wir in unserer Epoche der Beschleunigung dringend brauchen, wenn wir Lösungen für die drohende Umweltkatastrophe finden wollen. Die Lebensdauer der Erde mag im Vergleich zu der eines Menschen ewig erscheinen, doch zur Sicherung des Überlebens beider bleibt uns in Wirklichkeit nur wenig Zeit.

Pressestimmen

»Bjorneruds Buch ist ein Manifest für die Menschheit – aber auf sehr lange Sicht.«
– Mick O’Hare, New Scientist

»Lebhaft schildert Bjornerud diese Anfänge der Geologie und die Entwicklung der Disziplin und schafft es dabei, abstrakte und nahezu unvorstellbare Zeitangaben wie ›Millionen von Jahren‹ in konkreten materiellen Besonderheiten zu verankern.«
– Anna Gielas, NZZ