Aktuelles

  • Levin Westermann erhält den Clemens-Brentano-Preis für seinen Lyrikband »bezüglich der schatten«.
    03.04.2020

    Levin Westermann erhält den Clemens-Brentano-Preis für seinen Lyrikband »bezüglich der schatten«.

    In der Jury-Begründung heißt es: „Levin Westermanns Texte leben von suggestiven Bildern, vom Rhythmus der Sprache und der Arbeit am Klang. Zum postapokalyptischen Sound und einer intimen Auseinandersetzung mit Trauer und Verzweiflung angesichts der Zerstörbarkeit des Leibes sowie der Natur gesellen sich Humor und sprachlicher Glanz. Die Gedichte nehmen jedes einzelne Wort ernst und fügen sich zu Zyklen mit einer jeweils eigenen Form. Dabei bewegen sie sich in einem weiten Raum literarischer Tradition.“

    © Bettina Wohlfender

    mehr
  • Abschluss der Gesamtausgabe »Erinnerungen eines Insektenforschers« von Jean-Henri Fabre
    27.03.2020

    Abschluss der Gesamtausgabe »Erinnerungen eines Insektenforschers« von Jean-Henri Fabre

    Mit dem zehnten Band, der in diesem Monat erschienen ist, ist die Gesamtausgabe der Erinnerungen des »Homers der Insekten« in der Übersetzung von Friedrich Koch und Ulrich Kunzmann, in der kongenialen Bearbeitung von Heide Lipecky und mit Federzeichnungen von Christian Thanhäuser nun vollständig.

    mehr
  • Zwischen Shutdown und Shitstorm
    25.03.2020

    Zwischen Shutdown und Shitstorm

    Moralische Überlegungen eines Unternehmers in Zeiten des Virus – von Alexander Pschera

    Ich bin Inhaber und CEO eines Beratungsunternehmens mit 50 Mitarbeitern. Wie so viele andere Unternehmer auch, habe ich die Krise nicht kommen sehen. Sie war plötzlich „da“. Gleichsam über Nacht verschwanden die Mitarbeiter im Homeoffice. Ich entschied mich dafür, die Stellung zu halten – einer muss ja schließlich die Rechnungen abzeichnen, die Post entgegen nehmen und die Putzleute reinlassen. Ich sitze in 500 Quadratmetern gähnender Leere und plaudere in den Pausen mit den Betreibern verwaister Food-Trucks. Jetzt bleibt mir viel Zeit zum Nachdenken. ...

    mehr
  • Gerade in den Naturkunden erschienen: Ludger Weß »Winzig, zäh und zahlreich. Ein Bakterienatlas«
    18.03.2020

    Gerade in den Naturkunden erschienen: Ludger Weß »Winzig, zäh und zahlreich. Ein Bakterienatlas«

    »Es ist eine wilde, fremde Welt, die sich hier auftut – kongenial illustriert von Falk Nordmann.«
    Susanne Billig, Deutschlandfunk Kultur

    Neben den Tieren, Pflanzen und Pilzen stellen Bakterien eine eigene, zumeist unsichtbare, doch erstaunlich beeindruckende Welt dar, deren ungeheuerliche Bedeutung für unseren Alltag, unsere Gesundheit und unsere Wirtschaft Ludger Weß in seinem so kundigen wie anregenden Bakterienatlas anhand von fünfzig Einzelportraits vorstellt.

    mehr
  • Buchtrailer zu Frank Witzels neuem Roman »Inniger Schiffbruch«
    18.03.2020

    Buchtrailer zu Frank Witzels neuem Roman »Inniger Schiffbruch«

    Sehen Sie hier, wie Frank Witzel über die Hintergründe zu seinem neuen Roman »Inniger Schiffbruch« spricht und einen Einblick in das private Archiv gibt.

    mehr
  • Frühjahrsvorschauen 2020
    08.01.2020

    Frühjahrsvorschauen 2020

    Unsere Vorschauen auf das Frühjahrsprogramm 2020 sind da!
    Dieses Mal gibt es gleich drei Kataloge: neben der Hauptvorschau eine eigenständige Übersicht über Neuerscheinungen in der Reihe »Naturkunden« sowie die schon bekannte Taschenbuchvorschau »MSB Paperback«. Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden!

    mehr
  • László F. Földényi erhält Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020
    04.01.2020

    László F. Földényi erhält Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020

    Der ungarische Essayist, Kunsttheoretiker, Literaturkritiker und Übersetzer László F. Földényi erhält für sein Buch »Lob der Melancholie« den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2020. In der Jurybegründung heißt es unter anderem: »In Földényis ungemein anregendem, reichem Werk offenbart sich die Welt als fortwährendes Rätsel, das Hinwendung und Aufmerksamkeit verlangt. Und in eben dieser Aufforderung zur beharrlichen schöpferischen Anteilnahme – auch wenn sie keine Lösungen verspricht – liegt der mögliche zarte Triumph des Lebendigen.«
    Die Preisverleihung findet zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse am Abend des 11. März 2020 im Gewandhaus zu Leipzig statt.

    mehr

Anzahl: 27