ABGESAGT: Éric Vuillard liest aus »Der Krieg der Armen«

19.03.2020 19:30, Kulturhaus Kresslesmühle, Augsburg

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

Der große Denker Eric Vuillard ist bekannt dafür, Geschichte in kurzen Momenten zu kondensieren und neu zu erzählen. So hat er sich schon in einem Buch über Buffalo Bill der Kriege im Wilden Westen angenommen, ein anderes Buch handelt von der Berliner Kongo-Konferenz, bei der Afrika aufgeteilt wurde. Und in seinem preisgekrönten Buch »Die Tagesordnung« blickte Éric Vuillard in die Hinterzimmer der europäischen Machthaber vor der Katastrophe des Zweiten Weltkriegs. Eric Vuillard ist außerdem auch Filmemacher, daher passt es: alles in ein Bild, in einen Tag, in eine Szene packen. Kongenial umgesetzt ist diese Methode jetzt in „Der Krieg der Armen“. Das Credo in diesem aufrührerischen Revolutionsroman: Nicht die andere Wange hinhalten! Vom Sturm der Geschichte emporgehoben, wird der christliche Reformator Müntzer zur Leitfigur von aufständischen Bauern, Entrechteten, Verlierern der Gesellschaft – und endet auf dem Schafott.

Die Veranstaltung findet in französischer und deutscher Sprache statt.

Moderation: Marie-Odile Buchschmid

Deutsche Stimme: Ute Fiedler

Ort

Kulturhaus Kresslesmühle
Barfüßerstraße 4
86150 Augsburg